BEST - GOVERNMENT.ORG 

  How  to reach the much better World?

                                                      

The KEY into POSITIVE WOLRD 
through

BEST-GOVERNMENT.org

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken





Expert Solution (2)




15mai18 0252






Das ZENTRUM der korrekten, politischen Lösung 

- bis heute leider weit breit ganz einsam den richtigen Weg weisend - 

die




ANP:


AKADEMIE FÜR NEUE POLITISCHE FÜHRUNGSKRÄFTE



Siehe nun zu ihrem Lehrstoff die entscheidende Website:





http://www.muchbetterworld.org/top-education-politician







Eine Test-Frage 

an jeden Bürger:



Die BESTEN 

unseres 

Globus: 


Wie sind sie zu erkennen?

Welche Fähigkeiten bringen sie mit?







Die richtige Antwort:

Sie bringen mit ...



  • Höchste Intelligenz, die nicht zwangsweise selbst die meisten Philosophen besitzen
  • Topwissen im Bereich "Korrekte Psychologie"
  • Topwissen im Bereich "Die entscheidenden Regeln des Lebens"
  • Politische, eingehende Erfahrung im Umgang mit historischen und gegenwärtigen staatlichen Steuerungsprozessen und Demokratien
  • Partei-Erfahrung in den diversen Parteien
  • Internationale Erfahrung
  • Enormen Charakter, respektive Soziale Fähigkeiten / Zivilcourage.


Die Besten müssen erheblichen Mut bewiesen haben. 
Sie müssen sogar globale Entwicklungen richtig vorhergesehen haben.




Zu dem Thema "NEUE VERBESSERTE DEMOKRATIE", die in der ANP, im Department III (Politiker-Schulung) vorgestellt wird, ein kurzer Einblick:


Das Demokratie-Konzept der ANP beinhaltet u.a. die direkte Wahl der Wahlbewerber (Politiker) und damit auch die direkte Abwahl der Wahlbewerber zu jeder Zeit durch das wahlberechtigte Bürgervolk. 


Deshalb ist eine der Grundvoraussetzungen für eine gute, allgemeine Zukunft die profunde, politische Ausbildung der Wähler bzw. Bürger!


Diese starken Demokratien sind das beste Schutzschild gegen Diktaturen!


Die neuen Demokratien benötigen keine politischen Parteien und Parlamente mehr, auch keine Regional-Regierungen, weil der Wähler politisch-ökonomisch effektiv nur noch eine Zentralverantwortlichkeit wählt, die das Subsidiare so organisert, dass die regionalregierungen überflüssig werden (in D die Landes- und Bezirksregierungen).


In den neuen Demokratien haben die Parteien nur noch die eine Aufgabe, die Besten des Landes für die Politik ausfindig zu machen und diese in jeder Hinsicht zu fördern.

Die Besten treten dann in den Wahlakten als Konkurrenten an.

Die Wähler können so die Besten auswählen.

Lästige Parlamente werden überflüssig.



Wie wichtig dies ist, zeigt der bereits vorgeführte Fall:

Der deutsche Bundestag - das höchste Parlament - sabotiert bis zur Stunde gewichtigste Reformen, weil in diesem Parlament ebenso meist nur die Unfähigen residieren. 

Sehen Sie dazu die umfangreiche Beweissammlung in Form eines Rechtsstreits mit seinem Petitionsausschuß ein, wo sogar die Bundestagsgeschäftsleitung eingeschaltet wurde. Die Beweissamlung kann bei uns gegen eine Gebühr angefordert werden.

 


Am Rande einige weitere der vielen Fragen:

Soll man die LINKS- oder die RECHTS-Parteien in den Demokratien unterstützen?

Unsere Antwort:


Weder der LINKS- noch der RECHTS-KURS führt ein Land aus den großen Problemen oder verhindert diese!  Beide Kursrichtungen führen in die großen Krisen! Die Begründung:


Der RICHTIGE KURS in POLITISCHEN STEUERUNGSPROZESSEN ist einmal LINKS und einmal RECHTS je nach Situation und kann sich so in kurzer Zeit in die eine oder andere Richtung innerhalb des Rahmens einer perfekten Staatsführung bewegen!

Ein ERFOLGREICHER STAAT muß je nach Situation mal LINKS, mal RECHTS steuern. 


LINKS bedeutet den Vorrang für die SOZIAL-Politik. Dies zulasten der UNTERNEHMEN, des GELDES, zulasten der Unternehmer und Anteilsinhaber. 

RECHTS den Vorrang für die UNTERNEHMENS-Politik zulasten des SOZIALEN LEBENS und der Arbeitnehmerschaften. 


Der POSITIVE Staat - will er LANGFRISTIG ERFOLGREICH sein - hat in einem komplizierten Steuerungsakt die SCHWACHEN, aber auch die STARKEN, die REICHEN zu bedienen!  Beide sind wesentliche Elemente intakter Demokratien.

Werden die Schwachen zu sehr vernachlässigt, drohen Revolutionen, die auch die Reichen in ihrer Existenz gefährden.  Werden die Reichen vernachlässigt, fliehen sie "wie scheue Rehe" das Land und fliehen zu anderen "Futterstellen und Lebensbedingungen".

Zu diesem komplizierten Steuerungsprozeß braucht der Staat die BESTEN an der Spitze und die besten Demokratien bzw. Verfassungen. 

Und darum soll es ausschließlich in der politischen Wahl gehen!


Dieses große Ziel wird jedoch in den demokratischen Wahlkämpfen bis heute kaum ernsthaft formuliert! Man spricht nicht einmal davon, wer der Beste ist, geschweige denn, wie schließlich dieser „Beste“ auszusehen hat (erst recht nicht, welche Demokratien die richtigen sind)! 


Man spricht bestenfalls von "Aussehen, Geschlecht, Alter, Herkunft und Rhetorischer Begabung" und so fort.





Wie sieht es bis heute in den politischen Parteien aus?


Tritt tatsächlich einmal ein Fähiger in die politische Partei ein, wird er dort sofort ausgegrenzt - sofern er sich nicht der Mittel- und Untermäßigkeit und den autoritären, wenig gebildeten Partei- und Fraktionsvorsitzenden unterordnet.


Weil weder Parteivolk noch das Volk an sich ausreichendes Wissen darüber hat, wie die richtigen, politischen Wege aussehen, kommt es schließlich zur stillschweigenden bis offenen Isolierung Fähiger.

Warum dies? Weil sie vor dem "Erfolg den Schweiß zu fordern haben".


Also:



Je wichtiger die Lösungen sind, 

umso mehr werden sie bis heute von der Mehrheit der Bürger bekämpft!



Aus dem Grunde können sich die echten Reformen nur in den Schmerzphasen durchsetzen.



 






 











 ENGLISH

Expert Solution (2)



15mai18 0252



The CENTER of the correct political solution

- unfortunately, far to the point of solitary, pointing the right way -

the



ANP:

ACADEMY FOR NEW POLITICAL LEADERS


See the main website for your content:

http://www.muchbetterworld.org/top-education-politician




A test question

to every citizen:



The best

our

Globe:

How are they to be recognized?

What skills do you bring?


The right answer:

You bring with you ...


Highest intelligence, which does not necessarily own even most philosophers

Top knowledge in the field of "correct psychology"

Top knowledge in the area "The decisive rules of life"

Political, in-depth experience in dealing with historical and current state control processes and democracies

Party experience in the various parties

international experience

Enormous character, respectively social skills / moral courage.

The best must have shown considerable courage.

You must even have correctly anticipated global developments.



On the topic "NEW IMPROVED DEMOCRACY" presented in the ANP, Department III (Politician Training), a brief insight:

The democracy concept of the ANP includes i.a. the direct election of candidates (politicians) and thus also the direct deselection of the candidates at any time by the voters eligible to vote.

Therefore, one of the basic requirements for a good, general future is the profound, political education of the voters and citizens!


These strong democracies are the best shield against dictatorships!

The new democracies no longer need political parties and parliaments, not even regional governments, because the electorate elects from a political and economic point of view only a central responsibility that organizes the subsidiary in such a way that regional governments become superfluous (in D the provincial and district governments) 



In the new democracies, the only task of the parties is to find the best in the country for politics and to promote them in every respect.

The best then compete in the election files as competitors.


Voters can choose the best.

Annoying parliaments become superfluous.



The importance of this is demonstrated by the case already presented:

The German Bundestag - the highest parliament - sabotages to the hour most significant reforms, because in this Parliament just as the incapacitated reside.

See the extensive collection of evidence in the form of a legal dispute with his petition committee, where even the Bundestag management was turned on. The evidence can be requested from us for a fee.

 

In the margin some more of the many questions:

Should we support the LEFT or RIGHT parties in the democracies?


Our answer:

Neither the LEFT nor the RIGHT COURSE leads a country out of the big problems or prevents them! Both course directions lead into the big crises! The reasoning:

The RIGHT COURSE in POLITICAL CONTROL PROCESSES is once LEFT and once RIGHT depending on the situation and can thus move in one direction or another within the framework of a perfect governance in a short time!

A SUCCESSFUL STATE must control LEFT, sometimes RIGHT, depending on the situation.

LEFT means the priority for the SOCIAL policy. This is charged to the COMPANY, the MONEY, to the detriment of the Entrepreneurs and Shareholders.

RIGHT to give priority to CORPORATE POLICY at the expense of SOCIAL LIFE and workers' rights.


The POSITIVE state - if it wants to be LONG-TERM SUCCESSFUL - has to handle the WEAKEN in a complicated control act, but also the STRONG the REICHEN! Both are essential elements of intact democracies.

If the weak are neglected too much, revolutions threaten that endanger the rich in their existence. If the rich are neglected, they flee the land "like shy deer" and flee to other "feeding places and living conditions".


The government needs the BEST at the top and the best democracies or constitutions for this complex process of governance.

And that is why it should go exclusively in the political election!


However, this great goal is hardly formulated in democratic election campaigns until today! One does not even talk about who is the best, let alone how this "best" has to look (not even which democracies are the right ones)!

At best, this is referred to as "appearance, gender, age, background, and oratory," and so on.

What is the situation in the political parties to this day?


If, in fact, a capable person joins the political party, he is immediately marginalized there - unless he is subordinated to meanness and meanness and the authoritarian, less educated party and faction leader.

Because neither party people nor the people themselves have sufficient knowledge of what the right, political ways look like, there is finally the tacit or open isolation of the capable.


Why this? Because they have to demand the sweat from the "success".


So:

The more important the solutions are,

even more so today they are being opposed by the majority of citizens!