BEST - GOVERNMENT.ORG 

  How  to reach the much better World?

                                                      

The KEY into POSITIVE WOLRD 
through

BEST-GOVERNMENT.org

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

WITZE




Entwürfe!


16mai18   10:58 





Zur MULTIKULTUR: 


Anmerkung:

In Wirklichkeit haben wie es bei den heutigen Flüchtlingen mit großenteils sehr armen, nicht fuchsartigen Menschen zu tun. Letztere können nichts dafür, dass westliche Politiker sie aus Profit- und Machtgier von ihren Heimaten herauslocken ...




Merkel auf dem Bauernhof in der Uckermark: 

Merkel überlegt sich im schicken Trachtendirndl: 



„Wie kann ich denn meinen Millionen Hühnern verständlich machen, dass die Füchse, die ich aus der ganzen Welt anlockte und Asyl in meinem Hühnerstall suchen, nichts Böses im Schilde führen?  Ich sage einfach meinen dummen Hühnern das:



„Sie sind doch eben nur etwas anders als Ihr. Sie brauchen nun mal die grenzenlose Hilfe auf ihrer doch so schlimmen Flucht.  Sie werden sich gewiß bei Euch ganz wohlfühlen und integrieren.“ 

Wenn ich das sagte, dann mache ich einfach, ohne zu fragen, mit meinem Freund Sigmar Gabriel meinen modernen Hühnerstall "Grenzenlos" auf und erkläre zugleich den Füchsen: „Jetzt rein mit Euch, auch wenn Ihr keine Papiere habt: Ihr seid schon mal herzlich für immer willkommen!“

 

Die Füchse aus der halben Welt kommen nun in Scharen an.

Bei der täglichen Kontrolle stellt Merkel „befremdend“ fest, dass ihre Hühner plötzlich verstört im Dachgiebel sitzen und wie verrückt und gellend schreien. Allen voran der größte aller Vögel, Gockel Seehofer.

Angela muß "eingestehen": „Tatsächlich: Die Anzahl der Hühner hat sich deutlich reduziert, wobei sich allerdings die Menge der Füchse dafür vermehrt hat." Sie freut sich darüber sehr: "Jeder Fuchs hat plötzlich 8 Welpen. „Ach wie niedlich!“ Merkel ist ganz entzückt. 

Angela erklärt den Hühnern, dass der Stall in jedem Falle offen zu bleiben hat, dass es schlichtweg "keine Grenzen" mehr gäbe und man den Füchsen die Hühnersprache und die kulturellen Ansichten schon näher bringen wird:

„Ihr Hühner werdet Euch zu integrieren wissen!“ 


Die Hühner nicken gehorsam. Gockel Seehofer krakeelt, er bekommt eine Superspeise. Er frißt sie auf. Merkel im Stillen: „Es wird schon gut werden mit dem da. Das Federvieh und er müssen einfach nur mit der modernen Zeit gehen! Den Gockel kaufe ich mir schon irgendwie. Ich mache ihn mir zum Assistenten.“

 

Am nächsten Tag die Bäuerin Merkel im Stall: Sie zählt die Tiere: "Nur 1 Huhn, das Huhn Seehofer. Das ist ja prima gelaufen. Alle sind schon weg - bis auf diesen da. Gleichzeitig habe ich jetzt eine 140-fache Anzahl von Füchsen. Bald habe ich mein Ziel erreicht! Ha, Ha" Sie lacht hämisch. Zum Seehofer: „Meine Hühner waren einfach nicht genügend integrationsfähig. Hätte Dein Federvieh nur die Sprache der so netten Füchse erlernt, dann hätten sie sicher überlebt!“ Merkel fügt hinzu: „Ich verstehe meine gefressenen Hühner nicht mehr: Wie konnte man denn nur so uneinsichtig sein?“ 

Gockel Seehofer bläst sich auf zum mächtigen Sturm:

Plötzlich Gejage und Gesause!

Merkel rennt um ihr Leben, sie schreit um Hilfe und trifft auf die Tierärztin Ursula von der Leyen: „Ich werde vom Huhn Seehofer und von den Füchsen als Dank überfallen und offenbar schon bald aufgefressen! Meine Kleider sind schon fast weg. Nackt oh je. Ich wollte doch nur das Beste, die Beute- und Raubtiere zusammenbringen. Wie konnte ich denn wissen, dass ich mich noch auf der Erde befinde?“ Ursula: „Ich kann Dir auch nicht helfen. Meine Armee ist eingemottet, meine Soldaten im Skiurlaub!“

Merkel schaut in den Himmel.

Eine tiefe Stimme erschrickt sie: 


"Du hast selbstherrlich in meine Ordnung eingegriffen! Dich erwartet jetzt die ewige Verdammnis!"






Zum DEMOKRATIE-BEGRIFF:



Eine moderne Talkshow im Kindergarten:

Ein Vorlauter, knapp 5 Jahre alt, schreit und kommandiert herum. Plötzlich macht er sich zum "Boss der Talkshows in de Kindergarten", er lädt zur „geheimen Konferenz“ ein und stellt "gewisse Regeln" auf:

„Wenn ich klatsche, klatscht Ihr alle mit. Auch wenn Ihr damit nicht einverstanden seid. Ich will keinen, der da ausbricht. Unsere "Zuschauer" sollen glauben, dass ihr aus freien Stücken klatscht.

Und für die Talkrunde habe ich mir sehr angenehme Gäste ausgesucht: 

Der eine Gast backt künftig prächtige Kuchen für uns und redet nur Blödsinn.

Der andere zieht über unsere aufmüpfigen Eltern her.

Der Dritte schenkt uns als Ältester seine Spielsachen.

Der Vierte hat Eltern von der Schulbehörde und sorgt, dass wir in der ganzen Schulzeit nie schlechte Noten bekommen - auch wenn wir ständig die Schule schwänzen und nichts lernen.

Der Fünfte sorgt dafür, dass wir die besten Jobs ohne jede Leistung bekommen!“

Ein Kind fragt jetzt ganz eingeschüchtert:

„Und wer sorgt dann für unser Begräbnis?“






Die INGENIEURE des GLOBUS streiken:

„Wir machen das ab sofort wie unsere Politiker auch:

WIR LEHNEN JEDE AUSBILDUNG, VOR ALLEM DIE GUTE, AB!

Wir tun uns zu einer Konferenz zusammen, zum 

„SUMMIT OF TECHNICAL UNPROFESSIONALS.


Die Konferenz läuft an. Die Politiker gucken. Keine Maschine funktioniert mehr, kein Licht in der Konferenz. Die Politiker kommen zu Fuß, haben bald Plattfüße und toben …: "Was fällt Euch denn ein, uns das nachzumachen!"





Fortsetzung und Weiteres folgt.








Jokes

Jokes






To Multiculture: