BEST - GOVERNMENT.ORG 

  How  to reach the much better World?

                                                      

The KEY into POSITIVE WOLRD 
through

BEST-GOVERNMENT.org

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken





TOP  NEWS







20 Juni 18      2248

 

 

Im Folgenden TOP  NEWS aus Best-Government.org, die von entscheidender Bedeutung für die Gesellschaft - für jeden Bürger - sind.  Schauen Sie dazu auch bitte die News unter:  www.muchbetterworld.org/brisant-news  an.

Klar ist:


DIE WELT MIT  POLITIKERN WIE ANGELA MERKEL IM ABSTURZ.


Nur die besten Politiker können diesen Abwärtstrend noch stoppen.

Lesen Sie auch nach in unserer "Witz-Abteilung" am Ende der Button-Reihe.

 

 ************************************

 

 

 

 




20.6.18   0010


Wir Politikexperten befinden uns derzeit auf Reise in einem Land, in dem die Probleme wegen den Flüchtlingszuströmen ebenso größer werden.

Dieses Land gehört nicht zur EU, ist aber im Herzen Europas.

Zudem zeigen sich die Folgen einer zusehends „ungefilterten“ Sonne, alias die beachtlichen Ozonverluste in der Stratosphäre auch hier. Es ist deshalb nicht mehr ratsam, sich über viele Stunden hinweg bei voller Sonne im Freien aufzuhalten – selbst wenn man sich mit den giftigen Sonnenschutzmitteln eincremt: Die Sonne zeigt eine enorme Brennkraft.

In der Zeit lesen wir: 600 Millionen Inder sind derzeit von massivem Wassermangel betroffen. Und das Problem soll noch viel größer werden durch den "Klimawandel"!

Die weiteren Probleme in dem erstgenannten Land:

Eine spürbare Wohnungsnot wie derzeit in Ländern wie in Deutschland ist existent. Eine erschreckende Einheitsbaupolitik desweiteren. Ein beachtlicher, genereller Verfall der Gesellschaft, der nun wegen seiner Stetigkeit nicht mehr von den Bürgern wahrgenommen wird, ist ebenso spürbar.




19.6.18       21:31

Macron benützt Merkels innenpolitischen Asylstreit mit ihrem Innenminister Horst Seehofer (CSU), um seine EU-Reform weiterzubringen! Ganz schön clever seitens des Franzosen.


Beweis und Details aus T-Online vom 19.6.18:

„Merkel und Macron treiben die Reform der EU voran. Frankreichs Präsident will der Kanzlerin auch bei der Flüchtlingsfrage helfen: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Kanzlerin Angela Merkel angesichts des Asylstreits mit der CSU Unterstützung für eine europäische Lösung zugesagt. Dazu wollen beiden Länder eine umfassende Reform der Euro-Zone voranbringen. Das geht aus der "Meseberger"-Erklärung hervor. Deutschland und Frankreich versicherten sich gegenseitig, dass bereits in der EU registrierte Flüchtlinge so schnell wie möglich in das Land zurückgeschickt werden können, in dem sie erstmals erfasst worden seien, sagte Macron. 

Was die Einigung zwischen Deutschland und Frankreich im Detail vorsieht: 

Eigener Haushalt für die Eurozone: Berlin und Paris setzen sich für die Schaffung eines eigenständigen Budgets für die Eurozone ein, wie Macron es gefordert hatte.

​Europäischer Währungsfonds: Der Euro-Rettungsfonds ESM soll weiterentwickelt werden, um Ländern in Krisen besser helfen zu können.

Asyl- und Grenzschutz: Merkel und Macron sprechen sich für ein gemeinsames EU-Asylsystem mit vergleichbaren Standards in allen Ländern aus. Zudem treten beide für eine "deutliche personelle Aufstockung" der EU-Grenzschutzbehörde Frontex ein und für eine stärkere Solidarität unter Mitgliedstaaten bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Künftig soll es zudem laut der Meseberg-Erklärung eine Europäische Asylbehörde geben, "die für Asylverfahren an den Außengrenzen zuständig ist" und dort direkt über die Verfahren entscheidet. Die CSU droht Merkel mit einer Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze, falls die Kanzlerin bis Ende des Monats nicht eine europäische Einigung herbeiführt.

Verteidigung: Seine Pläne für eine EU-Interventionstruppe hat Macron mit Rücksicht auf Merkel deutlich abgespeckt. Stattdessen soll es eine "europäischen Interventions-Initiative" geben, die "so eng wie möglich" mit den bereits bestehenden Strukturen der EU-Verteidigungspolitik vernetzt werden soll". Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/id_83966628/eurozonen-budget-merkel-und-macron-wollen-investitionen-in-milliardenhoehe.html







16.6.18   1608

16.6.18   1608

Eine aktuelle, ganz persönliche Information:

Der berühmte Dirigent und Hobby-Umweltschützer, Vater des Ex-Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg, Enoch zu Guttenberg ist leider gestorben.

Ende 2015 und im Juli 2016 trafen wir ihn. Zuletzt auf einem seiner berauschenden Konzerte auf Herrenchiemsee, wo er Dvorak`s Requiem dirigierte und 2 Stunden lang ohne Pause erstaunlicher Weise durchhielt. Anschließend saßen wir mit ihm in einem Priener Lokal zusammen. 

Nun unsere betroffenen Beileidsgrüße an seine Familie. Er ist unersetzbar und unersetzt in der heutigen Zeit.

Als wir von seinem Tode erfuhren, blickten wir gerade von den Bergen auf die Insel Herrenchiemsee und erinnerten uns an die gemeinsamen, berauschenden Fahrten mit den Festspielgästen auf dem Raddampfer "Feßler" und anschließend mit den Pferdekutschen hin zum König Ludwig Schloß im Versailler Stil. Dann das eindrucksvolle Konzert, das wir in wenigen Wochen wieder erleben wollten.

Dem gegenüber heute eine fürchterliche Zombiegesellschaft voll der Plattheit und Hektik, die sich bedenklich ausbreitet. Was nur wird aus der modernen, immer häßlichen Welt - wenn diese Kulturträger wie Enoch zu Guttenberg gänzlich verschwunden sind? 

Die Guttenbergs in der Formalkritik wegen ihrer Adoption durch den Weingutbesitzer Buhl und der Unterdrückung des Namens "Buhl". Die Guttenbergs seit Jahren unter Beschuss wegen dem Dissertations-Plagiat des Politikers Karl Theodor. Enoch schwer darunter leidend. 

Feststeht, dass man im Leben nicht den Kleinkram zu sehen hat, sondern das Große, darunter auch die wirklich entscheidenden Fehler. Und die wirklich entscheidenden Fehler macht die Politik wie auch das heutige Bürgertum:


DAS WESENTLICHE WIRD ÜBERSEHEN!

Das Wesentliche, das aufzeigt, wo die großen Chancen in eine große Welt liegen. Enoch hat sogar als Musiker ein Gespür dafür gehabt, wer wirklich die Natur & Kultur liebt und schützt. Solche Menschen sind heute eine absolute Seltenheit. Und deshalb ist Enoch zu Guttenberg`s Tod  ein gewaltiger Verlust in der heutigen Zeit. 

Allerdings hat auch er nicht den Mut gehabt, Best-Government.org zu fördern, die zusammen mit MuchBetterWorld.org einsam den Weg aus den bald sehr großen Krisen heraus aufzeigt.

Und deshalb werden die ganz großen Krisen erst noch kommen - wenn solche Richtungen nicht sehr bald ernsthaft unterstützt werden.

Seinen Sohn Karl Theodor hat Dr JB Koeppl im Münchener Bayerischen Hof eingeladen, eine Schule für Politiker zu besuchen. Zuvor fragte er Guttenberg, „welche Befähigung er denn zum Bundeswirtschaftsminister“ mitbrächte. Guttenberg antwortete, er habe „eine Lebensschule besucht!“ Der Saal lachte hell auf.


Hätte sich Karl Theodor von uns ausbilden lassen, dann würde er womöglich schon Kanzlerkandidat Deutschlands in absehbarer Zeit sein – und sein Vater noch am Leben.


 

  




15.6.18       0512

Selbst am Tage der Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft in Rußland muß man die großen Realitäten sehen, liebe Freunde. Sonst befinden wir uns wie "naive Passagiere" auf der "Titanic".






14.6.18     0649

"Die Liste der Probleme ist lang, und sie sollte uns um den Schlaf bringen", sagte schon 2016 UN-Flüchtlingskommissar Grandi im Interview mit dem ARD-Studio Genf. 65 Millionen Menschen seien auf der Flucht. Und es würden nicht weniger: "Wir haben eine Ära totaler Mobilität erreicht", sagte Grandi. 


Wir Politikexperten wissen es schon lange:

Gerade auch die UN will einen künftig noch sehr viel stärker werdenden Flüchtlingsstrom! Mit Unterbrechung und sogenannten "Beruhigungsphasen". 


Das Interview mit Filippo Grandi war am 20.6.16 aufgenommen worden. Dazu Details:

"ARD: Hochkommissar Grandi, welche aktuellen Trends beunruhigen Sie am meisten?

Filippo Grandi: Es sind leider die steigenden Zahlen. Ein Megatrend. Mehr als 65 Millionen Menschen sind aus ihrer Heimat vertrieben, suchen Asyl. ...

ARD: Die Flüchtlingskrise ist mittlerweile aus den Schlagzeilen in Deutschland und Europa weitgehend verschwunden. Man könnte fast meinen, sie sei gelöst.

Grandi: Die Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr nach Europa gekommen sind, hatten eine wichtige Botschaft: Wenn Ihr die Probleme nicht vor Ort löst, kommen die Probleme zu euch. Grenzen zu errichten, auf dem Gesetzesweg oder in Form von Mauern, sind keine Antwort. Das verlagert vielleicht die Probleme, aber sie werden wiederkommen. ... Ich glaube, sie (Angela Merkel) hat in der Flüchtlingskrise nach dem Grundsatz der Solidarität gehandelt. Das hat manchmal einen politischen Preis. Aber es zeigt auch den Mut einer Regierungschefin, sich an Grundsätze zu halten, selbst wenn die öffentliche Meinung davon abweicht. Die Kanzlerin und ihre Regierung waren immer extrem offen gegenüber gesamteuropäischen Lösungen. Konstruktiv, konkret, pragmatisch, aber auch prinzipienfest. Das ist der richtige Weg. Ich lobe die deutsche Regierung dafür ausdrücklich.“


Die UN ist alles andere als wohlmeinend!

Eine wohlmeinende UN hätte die Industriestaaten aufgerufen, wenn nicht sogar befohlen bei entsprechender Macht: "Hört endlich im Westen mit den Kriegen auf, dann auch mit der Verteilung Eurer landwirtschaftlichen Produkte in die armen Ländern und baut eher deren Landwirtschaft und Industrien auf".

Wir hätten vor allem den Schlüssel hinzugefügt:

"Sorgt vor allem, dass hervorragend ausgebildete Politiker endlich überall Fuß fassen!"









13.6.18     2008

Das war heute ein geschickter Schachzug vom deutschen Bundesinnenminister Horst Seehofer, um seine Kanzlerin auszubremsen, welche die in der Tat geschundenen, armen Flüchtlinge und ihr großes Elend nur dazu benützt (im Neudeutsch "instrumentalisiert"), die europäische Kultur-Individualität völlig zu zerstören. 


Merkel - die von der eigenartigen CDU-Generalsekretärin, die sonst ein "Mauerblümchendasein fristet, unterstützt wird - handelt dabei im Auftrag von Seilschaften, welche schlichtweg nicht dulden, dass ihnen kluge Kulturen auf dem Weg zur Totalbeherrschung der Gesellschaft im Wege stehen. Und diese Seilschaften benützen beispielsweise auch die naiven jungen Deutschen und machen denen raffiniert die deutsche Kultur, letztlich auch die europäische Kultur überdrüssig. 

Plötzlich ist MULTIKULTI "in" bzw. sehr "schmackhaft" - ohne zu überlegen, wie langweilig die Welt wird, wenn sich überall auf der Welt die Kulturvermischungen vollzogen haben.


Seehofer war und ist in einer sehr schwierigen Lage. Er empfing deshalb eilig in seiner wohl schwersten Stunde "seines Lebens" den künftigen EU-Ratspräsidenten und jungen, talentierten "Burschen aus Wien" Sebastian Kurz. Denn Seehofer bzw. seine CSU kann auch die bayerischen Landtagswahlen im Herbst 2018 verlieren. Kurz kam wohl von sich aus oder in einer Art "Hilferuf" des Bundesinnenministers. 


Sebastian Kurz ist ein Mann mit Charakter, eine Schande für alle Trittbrettfahrer, vor allem für diese um die Kanzlerin, welche wohl mitsamt ihren traurigen Mitläufern bis in den deutschen Medien in die Geschichte als eine der "Mega-Lügner" eingehen wird.


Merkel - man merkt es auf Schritt und Tritt - will de facto eine effiziente Abwehr von Flüchtlingen verhindern. 

Sie will auf diese Weise Europa an den Fundamenten schädigen und mitwirken an einer freimauerischen "ONE WORLD". 


Das kaschiert sie so lieblich wie "besorgt" mit dem so nett klingenden Vorschlag des "verstärkten Schutzes der EU-Aussengrenzen".  Dabei weiß sie nur zu gut, dass die EU-Oberen gezielt diejenigen Länder in die EU aufgenommen haben, die sich aufgrund ihrer Infrastruktur und zerklüfteten Küsten und vielen Inseln nur sehr schlecht vor den Flüchtlingsanstürmen schützen können. 


Merkel meint unter Schutz der UN, dass man "nur so den Flüchtlingen wirklich helfen kann". Doch allen, die so denken, sei gesagt, dass den Flüchtlingen am besten dadurch geholfen wird, dass sie eben nicht ihre Heimaten aufgeben müssen!


Das hätte man aber nur über eine kluge Entwicklungshilfepolitik, europäische Exportpolitik in die afrikanischen Staaten, dann eine internationale, tatsächliche Friedenspolitik erreichen können.


Helmut Schmidt warnte 2009 vor dem Versuch, Flüchtlinge in das Europa hineinzulassen, um die Fehler in der europäischen Geburtenpolitik zu korrigieren. 

Schmidt hätte noch sagen müssen: "Flüchtlinge dazu zu verwenden, die Multikulti-Welt zu erreichen, die wiederum letztlich der Einstieg in eine leicht zu kontrollierende EU-Gesellschaft ist: das ist HOCH BRUTAL und wird eine Abfuhr von wacher werdenderen Menschen eines Tages erhalten!"


Merkel stand schon seit 2005 bei uns Politikexperten im Verdacht, dass sie hinter ihrer "netten Fassade" - wie andere Politiker, so Sigmar Gabriel auch - eminent falsch spielt. Sie wurde unter unserer Beäugelung 2005 in Rottach-Egern zur Kanzlerin seitens von internationalen Rädelsführern, den Bilderbergern gewählt. Siehe unsere Youtube-Aufzeichnung vor dem Portal des Nobelhotels Dorinth zu der Zeit *. Wir warnten dann noch Merkel direkt 2012  in der Münchener Oper anläßlich des Tages der Deutschen Einheit, "als Physikerin ohne jede politische Ausbildung weiterhin unprofessionell Politik machen zu wollen!" Merkel blickte uns eine halbe Stunde immer wieder an. Sie wußte und weiß, in welchem Auftrag sie handelt. Sie weiß, dass der Flüchtlingsstrom in den nächsten 30 Jahren so weitergeht.


EUROPA, der schöne Kontinent, AM ENDE IN DEN MODERNEN FLUTEN ERTRUNKEN!


Seehofer rieten wir 2015/2016 "Kanzlerkandidaten zu werden", weil er durch die damalige, strenge Hand gegenüber Angela Merkel (ihr Stehenlassen auf der Bühne des CSU-Parteitages) beachtliche Chancen zu einem Kanzlerposten gehabt hat. Seehofer griff nicht zu und befindet sich nun in seiner selbstgewählten Falle im Juni 2018, aus der er nur noch durch einen Bruch mit der CDU herauskommen kann - außer die CDU-Fraktionsmitglieder stürzen mit ihm Angela Merkel und machen dann Seehofer zum Kanzler.


Wenn sich jedoch Seehofer nicht durchsetzt, wird die CSU im Landtagswahlkampf enorme Einbußen erleben. Die AfD-Bayern hat noch weniger die Kraft, ein Bundesland wie Bayern zu führen.


Wenn sich dann aber eine Wut aus München, vielleicht auch noch aus Rom, Wien, Warschau, Prag, Bratislava, Kopenhagen auf das Berlin bildet, auch Deutschland und sogar die gesamte EU auseinanderbrechen kann! Man wird dann sagen: Berlin hat erneut einen Weltkrieg gebracht. Berlin hat über die Flüchtlingsströme Europa zerstört und dabei den Flüchtlingen nicht einmal geholfen.


PS:

Sebastians Büro schickt uns - wie schon zuvor Donald - jetzt neuerdings die strategischen Entscheidungen seiner Wiener Regierung.  


*  https://antaristv.wordpress.com/2008/07/29/einfuhrung-zum-bilderberger-bzw-geheimregierungs-film/






13.6.18      1349

Zu viele Deutsche und auch manche Österreicher sind Neider und Komplexbeladen und lassen so unsere POSITIVEN POLITISCHEN  KONZEPTE nicht durch - obwohl von diesen Konzepten auch das Schicksal ihrer eigenen Kinder abhängt:


Wir Politikexperten sehen dies derzeit nur zu überdeutlich an den Reaktionen der meisten Deutschen und Österreicher zum Beispiel auf die Rundbriefe zu NORD KOREA:


Die Dokumente, die zeigen, dass wir womöglich mitgewirkt haben an dem Treffen Trump-Kim, lassen die Deutschen und Österreicher  weitgehend kalt - oder sie werden frech uns gegenüber in ihren Antworten. Antworten, die wir eines Tages publizieren, um darzulegen, warum die grossen Krisen - wenn sie kommen sollten - ausbrachen.


JEDES VOLK HAT DIE REGIERUNG, DIE ES VERDIENT!


 





12.6.18       1639

Trotz Trumps Erfolg in der Sache Nordkorea: 

Wer glaubt, dass "die Welt jetzt über dem Berg ist", der glaubt sehr naiv. Warum dies?


Die meisten Menschen rund um den Globus bis auf die "verrückten Trump-Wähler" haben Donald Trump abgelehnt und lehnen ihn weiter ab. Wegen seinem Aussehen und seiner seltsamen Art. Trump gilt als eitel und egosüchtig. Er "pudert sich ein", "vernascht" die Frauen und ist so frech wie auch unberechenbar.


Die weit wesentlichere Wahrheit ist jedoch:

Der Bürger ist der Hauptschuldige für den Tatbestand, dass weltweit noch nicht die BESTEN in den Führungsstühlen sind.  Die Bürger wollen einfach die Fähigen nicht - als wären Erstere von okkultischen Kräften geleitet.

Und Letztere sowieso nicht. 


Der Bürger ist der Hauptschuldige:

Wenn wir nur das unmittelbare Umfeld an unseren Wohnsitzen in Deutschland ansehen, dann ist zu offensichtlich: die meisten Bürger ducken sich, verkriechen sich, sobald man kurz die politischen Fakten offenlegt. 








11.6.18       1648

Wir haben womöglich an diesem Treffen, wie Sie das hier beweiskräftig sehen werden, mitgewirkt: Trump trifft morgen Kim:  Eine Sensation in der Weltpolitik:


Gestern noch die Sorgen eines Atomangriffes, heute die Hoffnung auf eine Beseitigung der Sorgen.


Wir haben eventuell daran mitgewirkt. Siehe unsere Meldungen und nun die Beweise in Top News hier und die Rundmails in der Sache seit dem April 2017, aktualisiert am 11.6.18.

DT`s Office sandte uns an die 100 Briefe seit mindestens 2016.  

Am 24. April 2017 (siehe die News von diesem Tage), als noch die Bombendrohungen durch Trump die Welt erschütterte, galt Trump nicht gerade als Sprücheklopfer im Militäreinsatz.


Zu der Zeit legten wir Trump in einem persönlichen Brief (siehe diesen Brief hier unter News vom 25.4.17) nahe, JF Kennedys Kuba-Taktik und die des Wiener Psychologen Alfred Adler anzuwenden. Kim habe durch die US-Machtpolitik der letzten Jahrzehnte einen aggressiven Minderwertigkeitskomplex erlitten. DT soll auf Kim freundlich zueilen.

2 Tage später verkündete DT, dass er sich freuen würde, Kim zu sehen.

Es dauerte noch 1 Jahr und 2 Monate, um den "Traum der Träume" Wirklichkeit werden zu lassen.


Nun ein Auszug aus dem Schreiben an Donald Trump vom 24.4.17:

"...Es gibt gerade auch heute sehr viele Menschen, die sich in den von Alfred Adlerschen genannten Minderwertigkeitskomplexen ergehen. Und das gerade auch in schwer pathologischer Weise der nordkoreanische Staatspräsident Kim Jong Un.

Er leidet unter der geringen Bedeutung seines Landes in der Weltpolitik und will folgegerecht schon seit langem über „weltweite Sonderstellungen“ kräftig auffallen. Kim hat aber viele Anhänger in seinem Land, ja auch in anderen Ländern. Und das ist auch nur zu logisch:

Die dominante US-Politik der letzten 20 Jahre, die selbst einer der Söhne von Robert F. Kennedy, Robert Kennedy 2015 in der US-Fachzeitschrift „Politico“ schwer anprangerte, hat sicher nicht nur das Nahostproblem geschaffen, sondern auch die aktuelle Lage in Nordkorea.

Wenn nun die Antaris-Lehre aus dem gleichnamigen Roman die „Schule macht“ und dann auch noch das Nordkorea ergreift, dann haben auch Sie eine gewaltige Chance, einer der großen US-Präsidenten zu werden. Alfred Adler ist einer der entscheidenden KEYS dazu! Unter anderem mit diesem Konzept haben die beiden Kennedys die Kubakrise gelöst! ..."


Das größte Handicap:

Unsere Mitbürger - gerade in Deutschland - interessiert das alles bis heute wenig bis nicht. Sie interessieren sich fast ausschießlich für das Alltägliche. Viele behandeln die hohe Politik bis heute als Nebensache und lachen heute nur noch über Nicht-Lachenswertes. Wohl um ihre überhaupt nicht existente Überlegenheit der Mitwelt zu signalisieren, alias zu zeigen, dass es ihnen „gut geht“.


Die Politik scheint an den Bürgern vorbei zueilen. Zumindest sind die meisten Bürger an den Krisenlösungen und ihrer Beteiligung nicht besonders interessiert.

Da freut man sich, wenn eine Rumänin schon einmal nach Lesen unserer Websites und Bücher schreibt:

" spannende Lektüre. danke. Ich werde alles noch mal vertiefen. über vieles hab ich mir auch schon längst Gedanken gemacht. vieles scheint mir schier unlösbar. was soll der kleine Mann unternehmen? gleichzeitig sag ich mir, dass viele kleine etwas Großes und Starkes bilden und auch bewegen können."


Lesen Sie zur weiteren Beweisführung in der Sache "Mitwirkung an der Singapur-Konferenz" unsere heutige Rundmail, die Sie gegen 5 Euro anfordern können.









11.6.18     0012


EUROPA "stirbt" - seit 2015 unter der naiven Deutschen Angela Merkel:

Kein Politiker hat Europa derart grundsätzlich geschwächt wie Angela Merkel. Nicht einmal Jose Mario Barroso und Jean Claude Juncker schafften dies.


Europa ist an der Beilegung der Nordkorea nicht einmal ansatzweise beteiligt gewesen.

Merkel ist der große Störenfried: Merkels Flüchtlingspolitik trieb UK`s Brexit an, spaltete Italien und trennte Ungarn, Tchechien, Slowakei, Polen und Teile Österreichs vom Rest der EU subtil bis offen ab. Europa unter der inoffiziellen Führung Merkels macht derzeit auch gegenüber Trump`s USA in Kanada eine sehr schlechte Figur. Europa hätte die berechtigten Interessen der USA zur gerechteren Zollpolitik sofort anerkennen müssen. Hätte Europa von sich aus wenigstens ein geringes Entgegenkommen gezeigt und nicht Trump mit törichten Gegenzöllen gedroht, wäre die Achse Europa-USA klar eine gesicherte.


Lesen Sie zur Ergänzung den Bericht der DWN in Auszügen hier:


"Die EU ist auf der Bühne der Weltpolitik gescheitert: Europa lernt auf dem G-7-Gipfel, dass die Folklore einer Europäischen Union, die keine Union ist, auf der Weltbühne keine Rolle mehr spielt... Die Schwäche Europas zeigt sich derzeit an der lahmen Reaktion der EU auf die Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump. Statt sofort auf die Ankündigungen zu reagieren, wurde um Nachsicht gebettelt, und jetzt, da die Strafzölle tatsächlich verhängt wurden, ist man auch nicht in der Lage rasch zu reagieren. ... Die Vertretung Europas beim G-7-Gipfel zeigt schon die absurde Situation der EU. Die Union ist nur durch drei und, wenn man Großbritannien noch mitzählen will, durch vier Staaten vertreten.

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten, Ronald Barazon Veröffentlicht: 10.06.18 00:24 Uhr.


Liebe Leser: 

Europa ist der schönste Kontinent auf Erde - aber seine gegenwärtigen Politiker mehrheitlich Versager. So schlittert Europa in die Bedeutungslosigkeit in den nächsten 20 Jahren ab - und Rotchina warten darauf.


Die Kulturen der Geschichte sind immer nur per wahre Kulturträger und starke Persönlichkeiten entstanden.









10.6.18     1647

Die gefährlichsten Menschen für die Zukunft sind keineswegs die Insider, sondern die folgenden Typen, die heute im besonderen Maße das Sagen gerade auch in Deutschland haben:


A

Die "Möchtegern-Politikexperten", die als "Schein-Politikexperten" zB eigene Website aufmachen und sich im Youtube, In Facebook und Twitter in eitler Pose wichtig machen, die sich gegen die Mächtigsten der Welt als winzige Bürger dilettantisch und selbstgefällig stellen, die Millionen Probleme ihren Mitmenschen auftischen und die politische Lösungen völlig übergehen - davon sowieso nichts verstehend. Die uns Experten das "Operationsfeld" restlos versperren.


Solche Typen hätten bereits die "Titanic" durch ihr subkindisches Geschrei versenkt  - selbst wenn an Bord ausreichend Fachleute zur Abwehr des Crashes gewesen sein würden. 

Die "MS Titanic" die Metapher für irdisches Geschehen? Ja.


Die zweite Gruppe, wohl die stärkste:


B

Die "Wegseher", die "kurzsichtigen Genießer", dann die "Friedensliebenden", die sogar die größen Verbrechertaten noch entschuldigen - wie heute.











9.6.18     1423

Eine der berühmten "Geheimkonferenzen" findet seit Tagen erneut und wie jedes Jahr schon seit 1954 in Turin statt. 1982 waren wir selbst dabei. Siehe MuchBetterWorld.org unter "Photo Galeria". Einer von uns hielt in der Tat einen Vortrag auf der "Mont Pelerin-Konferenz" in Berlin:


Die aktuelle Konferenz in Turin lauft unter dem Namen "Bilderberg". Lesen Sie bitte im Netz dazu. Dort wird einiges darüber "geschnattert". Grundtenor: Jeder macht sich wichtig ohne jede, politische Ausbildung und trägt auf diese Weise dazu bei, dass die Megamafia auf dem Globus hinter den Kulissen von Schein-Demokratien immer gefährlicher wird.


Das Wesentliche zu der "Bilderberg-Conference Rottach-Egern" wurde von uns 2005 vor den Toren der damaligen Konferenz über YouTube gesagt. 

Nun die heutige Welt befindet sich genau in der angekündigten Art in ihrer Entwicklung. 

Kennedy JF warnte 1963 vor diesen Konferenzen. Gehen Sie auf die entsprechenden Links:


https://www.youtube.com/watch?v=zdMbmdFOvTs 

sowie 

https://www.youtube.com/watch?v=6q2L-p4THcY


Die Zukunft der Erde pendelt heute zwischen "stillem Abstieg" bis hin zum "totalen Crash in Sachen Frieden und Wohlstand". 

Es gibt tatsächlich Personen wie die Ursula vd Leyen (in Turin mit dabei) und Jens Stoltenberg, welche schon "die Panzer gegen Rußland präparieren" - um ihre Scheinmoral weiter auszuleben.


Die "lieben Mitbürger" rasen derweil mit ihren SUVs herum und träumen weiterhin den "Traum von ihrem dauerhaften Aufstieg ohne einen politischen Einsatz". 


Aber so funktioniert das Leben auf der Erde nicht!


Es könnte tatsächlich einen "Teufel" geben?










8.6.18:  1923

Ein typischer Brief. Und wir haben inzwischen Zigtausende dieser Art erhalten.

Die meisten Briefe waren dabei nicht - wie dieser hier - sehr zahm, sondern richtig gegenüber uns drohend, dumm & frech:



Von: Paul W. 
Gesendet: Donnerstag, 7. Juni 2018 22:25
An: Way to BEST GOVERNMENTS
Betreff: Aw: Verulkung des Planeten

Sehr geehrter Herr Dr. Koeppl, sehr geehrte Damen und Herren!

 

Zu Ihrem Artikel, der aufzeigen soll, dass Milliarden Menschen verulkt werden in Sachen Umweltschutz und Motoren-Abgase.

Es ist nicht richtig, daß die Milliarden schuld sind.

Hier irren Sie leider! Die einfachen Bürger sind überhaupt nicht organisiert, so wie die "Geldkreise".

Die Geldkreise haben endlose Möglichkeiten, die Menschen zu täuschen.

Sie sollten sich das nochmals gut überlegen und Ihre Meinung dann revidieren.

Mit freundlichen Grüßen

Paul W.



Antwort

Von: Way to BEST GOVERNMENTS [mailto:jbk@best-government.org
Gesendet: Freitag, 8. Juni 2018 09:35
An: Paul W.
Betreff: AW: Verulkung des Planeten


Sehr geehrter Herr Paul W:

Man erkennt an Ihrem Brief, dass Sie kein Fachmann sind - da Sie nur das Folgeproblem beschreiben, und den Kern des Übels nicht sehen.

Jeder wache Mensch sieht aber bereits:

  • dass die Bürger die zahlenmäßige Mehrheit haben,
  • dass sie sogar die tatsächliche Macht haben, weil sie letztlich die Polizei und Militärs, die Richter, Staatsanwälte und Journalisten stellen. Die Insider, die „Drahtzieher“ hingegen nur „Wenige“ sind. Vielleicht ist nur 1 Mensch unter 100 Millionen ein Drahtzieher! Also 60 unter 6 Milliarden Erwachsenen. Aber  die Wenigen steuern tatsächlich den Globus.

Warum? Weil die Milliarden die Mitläufer in irgendeiner Form sind und über das Lockmittel „Geld“ folgen.

Das gigantische Übel kann also nur wie und wann abgeschüttelt werden?

Die richtige Antwort lautet:

Wenn 6 Milliarden Bürger endlich die GRÖSSTE REGEL der Welt beachten.

Doch welche Regel ist sie? Nennen Sie bitte diese Regel!

Weil die meisten Bürger bis heute um diese Regel nicht wissen, geschweige denn sie beachten wollen, haben wir die großen Probleme!

Mit freundlichen Grüßen

Es kam von Paul W. keine Antwort!




Warum müssen auch wir Politikexperten

leider manchmal hart durchgreifen?

Das Leben und gerade auch die Geschichtsbücher zeigen es überdeutlich:

- Die richtigen Wege sind anfangs sehr unangenehm und erst danach, langfristig sehr, sehr angenehm.

- Die falschen Wege sind anfangs sehr angenehm und erst danach, langfristig sehr, sehr unangenehm.


Die unklugen und triebgesteuerten Menschen wählen meist den zweiten Weg, die falschen Wege. Und das gerade in den Wohlstandsphasen. Sie bereiten so die größten Krisen vor. Denn sie stellen auch noch die Masse der Menschen.


Die klugen und sozialen Menschen, die Minderheit, haben gegen die Massen vorzugehen mit großer Härte, im anderen Falle sie sich schuldig machen für das Unglück und mit ihren Kindern selbst Opfer der Unklugheit werden.


Sie haben aber dabei einen „sehr großen, unerkannten Partner“:

Aufgrund der Sucht in Menschen nach Gewalt und Abenteuer lechzen gerade die triebgesteuerten Menschen nach „großer Härte“, weil die Härte sehr viel spannender als das „Nett-Sein“ ist, respektive die „Spannungstriebe in den Menschen“ ebenso wie andere Triebe (Sextrieb, Esstrieb) befriedigt werden wollen. Schon deshalb kommt die Härte geradezu bei allen Menschen an – auch wenn über sie ordentlich geschimpft wird.

Herauskommt dabei eine der größten Erfolgsregeln:



Ethik mit Härte:

Die Ethik hat keine Härte, sie gehört in das Lager der „Weichheit“. Sie braucht also einen Partner, die „Härte“. Zudem ruft das Dual-Gesetz auf der Erde nach Kombination der Gegensätze.

Allerdings muß man beachten, dass die Härte nicht ein gewisses Maß übersteigen darf, und man immer nur gemeinschaftliche, ethische, soziale Ziele verfolgen und nicht hauptsächlich seine eigenen Aggressionen entladen darf. Grundsätzlich gilt deshalb als Orientierung ein klares Bild:


„Der Dorfpfarrer, der von der Kanzel herunterwinselt,

wird im Dorf nicht ernst genommen!“


Nur der, der die Ethik, weil sie weich ist, immer wieder mit der Härte verbindet, ist im Dorf erfolgreich! Der zu Weiche verstößt zudem auch gegen das Prinzip der Dualität.


Genau diese obige Passage „Dorfpfarrer“ schickten wir nach einem Treffen am 4.9.2015 zum Beispiel dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der nur Tage später die „Härte-Regel“ sehr erfolgreich anwendete, und dabei 2015/2016 eine auffallend hohe, deutschlandweite Beliebtheit erfuhr. Eine Beliebtheit, die diese von Angela Merkel deutlich überstieg.

Schließlich zu Beginn 2016 rieten wir Horst Seehofer, sich „in dieser außerordentlichen Gunstphase als Kanzlerkandidat der CDU/CSU zu bewerben“. Seehofer wagte den Schritt nicht.

„Sein Stern fiel wieder“ bis er im April 2018 wieder zulegte, weil er als Bundesinnenminister hart in der BAMS-Sache durchzugreifen versprach.



Das und viel mehr an Regeln werden in der ANP gelehrt.






7.6.18: 1722

Klar ist heute spätestens: 

Die meisten Menschen brauchen offenbar stärksten Schmerzdruck und entsprechende Anweisungen von echten, politischen Eliten, damit sie an den großen Lösungen zur Beseitigung der gewaltigen Probleme mitziehen, konkret: die Fähigen in die Staatsspitzen wählen. 

Die Bürger sind auch und gerade in den Demokratien die entscheidendste Kraft.


Die besten Argumentationen und Lösungen von uns Experten sind in den fünf Jahrzehnten abgeprallt.


Das Phänomen, dass selbst die besten Argumente, Lösungen und Warnungen verpuffen, ist in der Menschheitsgeschichte keine Seltenheit. Immer haben sich die Massen gegen richtige Wege gestellt - außer sie konnten nicht anders als sich mit ihnen zu "verbrüdern".


Nur haben die heutigen Argumente, Lösungen und Warnungen ein ganz anderes Gewicht angesichts der Schwere der Probleme: Noch nie in den Jahrmillionen stand eine gesamte Weltgemeinschaft vor dem Abgrund.

Doch die Masse der Bürger - an der Spitze die Akademiker - stecken heute immer tiefer den "Kopf in den Sand", alias: "in ihre Terabytes". Warum? Weil die Geldleute und die bürgerlichen Feigheiten und Kleinkrämereien und nicht die Vernunft regieren. 


Gibt es den Satan wirklich?








7.6.18:   0527

Die Bürger sind schuld, dass sich bis heute die richtigen und lebenskonformen Techniken nicht durchsetzen. Sie fallen auf die Machenschaften von Geldkreisen herein.


Ein Beispiel: 

Die Energiegewinnung und Strom aus einfachem Wasser. 


Der Umweltschutz wäre also sogar weltweit binnen weniger Monate durchsetzbar, die Erde vor den Weltklimakatastrophen bewahrt:


Jeder Physiklehrer weiß es: Wenn man Strom in das Wasser schickt, wird Wasser aufgespalten in Sauerstoff und Wasserstoff. Der Wasserstoff führt wesentlich mehr Energie mit sich als der eingespeiste Strom. Wenn jemand einwendet, es könne auf der Erde nicht mehr Energie entwendet werden wie "hineingesteckt" wird, ist dem entgegen zuhalten: Die Energiegewinnung aus den Atomkraftanlagen beweist bereits das Gegenteil.


Tatsächlich: 

Es fahren auf unserem Globus Fahrzeuge herum, die nur Wasser tanken. Wir haben selbst dahingehende Versuche gemacht. Doch diese bekommen keine Zulassung in den Industriestaaten. Nur unser Bus (siehe Foto unten) fährt legal mit Elementen von Wasserstoff.


Andererseits kann man aus Wasser Strom gewinnen. In dem Falle sind wir bei der Brennstoffzelle. Google schreibt, und die wenigsten bemerken auch hier den Großbetrug:

„Eine einfache Brennstoffzelle wurde 1838 von Christian Friedrich Schönbein erstellt, indem er zwei Platindrähte in Salzsäure mit Wasserstoff bzw. Sauerstoff umspülte und zwischen den Drähten eine elektrische Spannung bemerkte ...

Recht bald war man von den Brennstoffzellen regelrecht begeistert. Man hoffte die Kohle und Dampfmaschinen zu ersetzen. 1875 schrieb Jules Verne in seinem Buch „Die geheimnisvolle Insel“ über die Brennstoffzelle: „Das Wasser ist die Kohle der Zukunft. Die Energie von morgen ist Wasser, das durch elektrischen Strom zerlegt worden ist. Die so zerlegten Elemente des Wassers, Wasserstoff und Sauerstoff, werden auf unabsehbare Zeit hinaus die Energieversorgung der Erde sichern.“

Was machte Jules Verne falsch?

Er übersah die Macht der Geldleute, welche bis heute diejenigen Technologien verhindern, die kein Geld einbringen!











6.6.18: 2213

Wo vor allem die Professoren der politischen Fakultäten seit langem versagen und bis heute zusehen, wie partiell falsch-konstruierte und falsch-besetzte, demokratische Verfassungen sich überall behaupteten,

produzieren die Demokratien und ihre Politiker bis heute gewaltige und in Zukunft immer größere Probleme.


Die heutigen Probleme reichen vom derzeitigen Spektakel an den Grenzlinien Mexiko-USA, an denen man die Kinder von den aus Mexiko fliehenden Eltern gewaltsam den Eltern entreißt, bis hin zu den Flüchtlingsproblemen in Europa. Sie reichen von der sich bald zuspitzenden Weltklimakatastrophenentwicklung bis hin zu der Überbevölkerung und Übersiedelungsproblematik weltweit.


Ein konkreter Blick in das Mexiko-Desaster:

Dieses entstand, weil auch in Mexiko und in den USA viel zu wenig fähige Politiker an der Spitze sind, sondern meist Unfähige, die sich gegenseitig auch noch bekämpfen:

Mexiko versagt seit langem in der Geburtenkontrolle und Wirtschafts- sowie Sozialpolitik wie viele andere Staaten auch. 

Der Einwanderungsdruck in die USA wuchs als Folge enorm an. 

In den USA ist die Politik des Zuzugstopps von Ausländern fast schon zu einer Überlebensfrage geworden. Eine Mauer hin zu Mexiko ist eine situationsbedingte, wenn auch sehr primitive Lösung. Doch der US-Kongreß boykottiert diese einzig realistische Lösung. 


Warum kann er das, warum darf er vor allem mitregieren?

Weil auch die US-Verfassung schwere Defizite aufweist: Das Mitregieren ohne jede Mitverantwortlichkeit verstößt massiv gegen eine der kardinalen Regeln des erfolgreichen Regierens!









6.6.18:

Sofern die Gesellschaft nicht bald die profunde Ausbildung für die Politiker mit trägt, werden ganz große Krisen auf jeden - egal in welchem Land er lebt - zueilen.


Bei einer Veranstaltung am 4.6.18 mit dem Historiker Dr. Nobert v. Handel hat sich wieder einmal gezeigt: Die Mehrheit der Bürger will nichts von einer Politiker-Schulung wissen - und erst recht nicht von der politischen Ausbildung für sich.


Man kann deshalb heute sagen:

Je wichtiger die Themen sind, umso mehr werden sie von der Mehrheit der Bürger negiert - als wären sie in ihren Entscheidungen von "bösen Geistern", den "faustischen Kräften" gesteuert!


Norbert v. Handel und wir bemühten uns am 4.6.18, den Key in die positive Welt auch der obigen Runde schmackhaft zu machen - so wie wir von der Best-Government.org dies in den letzten Jahren mit Zigtausenden per Internet versuchten.

Es ist wie ein "Fluch": Der Schlüssel in die positive Welt wird schon seit 20 Jahren von fast allen Bürgern total umgangen. Und noch schlimmer: Man will um diesen nicht einmal wissen.


Liebe Leser: Jedoch weil die Gesellschaft sich anstrengen muß, um politische Befähigungen zu bekommen, wäre es falsch, diesen Schlüssel hier zu benennen. Dieser Schlüssel wird gelehrt in der ANP: Akademie Für Neue Politische Führungskräfte.





2.6.18:

Das Freundschaftsländerspiel Österreich-Deutschland zeigte es wieder einmal überdeutlich: Im Fußball will man die Besten, die Profis. Die Politik soll dagegen weiterhin von den Nicht-Profis gesteuert werden?

Wenn nun die Weltmeisterschaft in 14 Tagen beginnt, kann sich die Welt freuen über die großartigen Leistungen ihrer Profis auf diesem Felde - und sich ärgern über die schweren, lebensbedrohlichen Fehler ihrer Politiker.

Am Rande:

Top-Fußballer bekommen ganz legal Millionenbeträge zugeschoben. Die echten Politik-Profis bekommen nichts. Kommt so die große Zukunft zustande?

Niemals!





2.6. 18:

Der ZUSAMMENBRUCH der Weltwirtschaft immer wahrscheinlicher - wenn nicht endlich die gute Politik sich durchsetzt!


An den Historiker Dr. Norbert v. Handel


Sehr geehrter Herr Dr. v. Handel:

Zu dem von Ihnen promoteten Artikel:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176881896/Neue-Finanzkrise-Italien-wird-der-verschuldeten-Welt-den-Rest-geben.html

ein paar Anmerkungen:

Der Schreiber des Artikels führt aus:

"Nach Berechnungen einer Sonntagszeitung beträgt die Verschuldung aller Staaten, Banken, Unternehmen und privaten Haushalte 233 Billionen Dollar. Die globale Schuldenquote liegt damit 37 Prozentpunkte höher als vor Ausbruch der Finanzkrise."


Aber wo ist denn sein alles entscheidender Lösungsbeitrag?

Und vor allem:

Wer ist an dieser hohen Verschuldung schuld?


Nun wir sagen es:

In der MUCHBETTERWORLD.org wird aufgezeigt, wie man uns Politikfachleute 1980 in den Nato-Staaten erfolgreich daran hinderte, zwischen 1980 und heute 50 Billionen USD – also einen beachtlichen Teil der obigen Verschuldung - durch weit bessere Effizienz und weniger Korruption in der Zusammenarbeit der Regierungen mit den geschätzten 20.000 Nato-Firmen und den 1.000.000 zivilen Firmen einsparen zu helfen. Aber die Geldgier und die Passivität und Feigheit nicht nur der politischen Entscheidungsträger, sondern auch der informierten Politikprofessoren, der Tausenden von Staatsanwälten in der westlichen Welt, der 50 Millionen gut informierten Bürger wehrten die Lösungen ab - oder interessierten sich dafür nicht.

Das tun sie bis heute.

Sie wollen nicht die Lösungen.

Warum?

Weil man sonst gegen die Mächtigsten der Welt mutig ankämpfen müßte!




2. 6. 18:

Was ist nur los mit den HEUTIGEN POLITIKERN?

Lesen Sie bitte, was t-online dazu schreibt:

„Acht Tage nach der Absage kommt die Zusage: Donald Trump wird Kim Jong Un doch wie geplant am 12. Juni treffen. Der Wende geht ein bemerkenswerter Besuch von Kims Nummer 2 im Weißen Haus voraus. Im Moment, der der Klarheit dienen sollte, stiftete Donald Trump neue Verwirrung. Als der US-Präsident vor dem Weißen Haus verkündete, dass sein Gipfel mit Kim Jong Un trotz seiner Absage nun doch stattfinde, würdigte Trump einen "sehr netten" und "sehr interessanten" Brief, den er soeben von Kim erhalten habe. Jetzt könne es vorangehen mit dem Projekt Gipfeltreffen in Singapur. Trump redete noch ein paar Minuten weiter, bis er schließlich sagte, er habe den Brief noch gar nicht geöffnet. "Ich lese ihn später", sagte er. "Kann sein, dass mich eine große Überraschung erwartet, Leute", scherzte Trump und hinterließ damit wieder einmal große Fragezeichen zu seiner unkonventionellen und bisweilen chaotischen Annäherung an Nordkorea.“

Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_83868664/donald-trump-und-kim-jong-un-nein-doch-ja.html






1.6.18: 

Die WINDE und REGENMASSEN in den letzten Tagen in manchen Regionen Deutschlands sind für seriöse Klimaforscher alarmierend - aber nicht oder noch nicht für die Mehrheit der deutschen Bürger. Die Unwetter künden von kommenden, schweren Naturkatastrophen.

Tatsächlich seit den Siebziger-Jahren haben die Stürme und Hochwasser um das 3-Fache zugenommen, so die Klimaforscher *. Der stupide Bürger sonnt sich derweil im Biergarten und redet trotz der Probleme oder vielleicht gerade wegen diesen nur noch Banales. Dann erhebt er sich als dekadenter, moderner Mensch arrogant und verläßt mit seinem Sexpartner das Lokal, nicht ohne einen Stinkefinger aus seinem SUV zu signalisieren. Das genau ist die Gesellschaft, die uns Politikexperten den Weg zu längst überfälligen Reformen versperrt.

Das ist der Typus, der die Prozesse zur Apokalypse auslöst und die großen, positiven Reformen verhindert!

* Quelle:

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-06/unwetter-bayern-extremwetter-klimawandel-meteorologie







31.5.18: 

Der HANDELSKRIEG "USA mit dem Rest der Welt" ist tatsächlich ausgebrochen.

Doch nicht Trump ist an diesem "Krieg" schuld, sondern hauptschuldig sind die europäischen Politiker wie Juncker und Merkel und leider auch der junge Macron.


Was wäre europaseits zur Verhinderung dieses "Krieges" zu machen gewesen? Man hätte diesem Trump nur ein Brieflein schreiben müssen wie folgt:


"Ja, lieber Trump: Europa, auch und gerade Deutschland haben viel zu geringe Zölle in den Jahrzehnten gezahlt. Das war wirklich unfair von uns. Eure Produkte wurden dagegen mit hohen Zollasten belegt. Wir tragen nun gerne die höheren Belastungen und sorgen so für einen kräftigen Zollausgleich."


Doch Juncker und Merkel grollen und provozieren noch Schlimmeres.


Man darf vor allem schließlich das nicht vergessen:

In langen Bündnisphasen dreht sich - das beweist nicht zuletzt die Geschichtsschreibung - das Bündnisgebaren oft sehr gefährlich in abstrakte bis offene Kriegslüsternheiten. Es müssen also gerade jetzt in so gefährlichen Phasen wie der heutigen die Fähigen in die Politik eilen, die diese bedenkliche Zeit bestens zu meistern verstehen.






31.5.18: 

EIN NEUES GELDSYSTEM wird von Teilen der Schweiz gefordert.


Am 10. Juni 2018 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über eine Initiative ab, die den Banken die Giralgeldschöpfung via Kreditverkäufe verbieten will. Geld soll nur noch von der Schweizerischen Nationalbank geschaffen werden und sonst von niemandem.


Unsere Meinung:

Wir hier von Best-Government.org sind keine Fachexperten der Finanzwirtschaft. Unsere Aufgabe ist die Entwicklung richtiger Demokratien und deren richtige, personelle Besetzung. Doch so könnte der Inflation und Deflation durchaus der Riegel vorgeschoben werden, denken wir. Anschließend müßte man nur noch die Hedgefonds verbieten, um weitere, große Risiken auf dem Finanzsektor zu tilgen. Aber sollten die Politiker-Universitäten kommen, werden wir auch den Finanzsektor gemäß seiner Ist- und Soll-Lage professionell überprüfen.





29 Mai 2018: 

Auf dieser Website Best-Government.org erhalten Sie über den Button "Future of Earth" erste Einblicke, was sich in den nächsten 100 Jahren auf der Erde vollziehen könnte:

Es geht um Indizien-Auswertungen aus der Sicht einer echten Politikwissenschaft ...

28 Mai 2018: Wenn in Deutschland die Trockenheit bereits im Mai zur Gefahr wird, was droht dann im Sommer 2018? Die Vermutung nach dem global wirksamen Dualitäts-Gesetz: Die noch weit größere Trockenheit oder Megafluten. Jedenfalls hat es heute bereits niedersächsische Regionen in Sachen Trinkwasserknappheit voll erwischt. In anderen Regionen wie Rheinland-Pfalz schossen fast zwei Meter hohe Wassermassen durch die Dörfer. Der Bürger wacht aber immer noch nicht auf. Alles Indizien, dass die Katastrophen größer werden und größer werden müssen.





26 Mai 2018: 

Trump hat die "Karten aus der Hand gegeben": Die Nord- und Südkoreaner verhandeln jetzt autark offenbar. Es wird für Trump schwieriger, den "Friedensnobelpreis" als "alleiniger Akteur" zu erhalten.



24 Mai 2018: 

Trump sagte das Treffen mit Kim ab bzw. mußte absagen?

Die Gründe:

Weil Trumps Militärs bzw. mit ihrem südkoreanisch-amerikanischen Seemanöver die Friedensgespräche schwer störten.

Weil Trumps törichter Sicherheitsberater John Bolton schon vor Wochen Nordkorea wissen ließ, dass der Deal mit Nordkorea sich am Vorbild Libyens orientieren müsse.

Martin Ganslmeier vom NDR: "Bolton hätte wissen müssen, dass es für Kim Jong Un kein abschreckenderes Beispiel gibt als das Schicksal des libyschen Führers Gaddafi. Dieser gab erst sein Atomprogramm auf und wurde später gestürzt und getötet."

Donald Trump legte JB Koeppl im April - siehe seine Mitteilung damals - das Konzept der klugen Problemlösung vor und verwies darauf, dass alleine die Härte nicht ausreicht für eine gute Sache. Trumps Leute haben also in diesen Wochen den Bogen überspannt. Und Trump griff nicht ein.

Viel zu viele Politiker sind bis heute völlig unerfahren in der Politischen Psychologie.

Die Welt heute in Sachen Politik sehr unerfahren und unbelehrbar.

Warum gelingt es nicht, die Fähigen in die Politik zu bringen? Der Kleinbürger: Lesen Sie unsere nachfolgenden Warnungen der letzten Tage.




24 Mai 2018: 

Im folgenden zum "besten Außenminister der Nato-Staaten" Heiko Maas. Genaues Thema: Sein jüngster Besuch in den USA.

Sehen Sie dazu die MuchBetterWorld.org unter BRISANT NEWS an.

Die Frage lautet: Hat sich da überhaupt der Flugsprit für die Strecke Berlin-WDC und zurück für den deutschen Bürger und für die EU gelohnt?




24. Mai 2018: 

Der Kleinbürger, der Spießer - gerade der deutsche, der die Augen zudrückt, wo man die Augen neben dem intakten Gehirn zur wesentlichen Lebensverbesserung und vor allem für die Zukunft unserer Kinder und deren Kinder bräuchte - dieser gefährlichste Typus der Welt hat einen immens großen Anteil an der Gesamtbevölkerung heute.

Diese Type zeigt sich wie:

Er ruft beispielsweise die Polizei, wenn mal ein Fahrzeug kurz vor seinem Haus falsch parkt, wie wir kürzlich erlebten.

Er kritisiert die Individualität und Ausgefallenheit sehr origineller Personen, er kritisiert sogar manchen Reichen, der es zu etwas gebracht hat, er fällt in den politischen Versammlungen spöttisch über die Fähigen her und verherrlicht dennoch die Demagogen, ja sogar die Gewaltmenschen. Menschen, die mit Engelszungen reden (siehe Merkel) und das Böse planen. Der Spießer lief schon dem Adolf Hitler nach.

Glyphosat ist das in Deutschland und der Welt am häufigsten eingesetzte Pflanzengift; Es wird auf 40 Prozent der deutschen Ackerfläche eingesetzt. Es ist laut Krebsforschungsagentur der WHO wahrscheinlich krebserregend beim Menschen und es zerstört die biologische Vielfalt. 70 Prozent der Deutschen sind für ein Verbot von Glyphosat, bei über 70 Prozent lässt es sich im Urin nachweisen.

Die EU-Pestizidgesetzgebung und das Zulassungsverfahren von Glyphosat sind auf die Bedürfnisse der Hersteller zugeschnitten. Die Chemieindustrie ist der drittgrößte Industriezweig Deutschlands. Deutsche Behörden lassen die notwendige kritische Distanz zu den Pestizidherstellern vermissen. Siehe https://www.bund.net/umweltgifte/glyphosat/ . Das Glyphosat beherrscht nur deshalb die Welt, weil die Spießer den Durchbruch ethischer Politiker nicht erlauben!

Dass heute selbst in einem zivilisierten Land wie Deutschland - so der Phoenix-Sender gestern - die Großgauner sich die Türklinke der Berliner Regierung in die Hand geben dürfen, das interessiert den Spießer ebenso nicht. Der Spießer zeigt nur auf die kleinen Sünden und Vergehen. Das macht er aus Neid, Mißgunst und Haß. Das vor allem gegenüber den Klug-Handelnden. Er unterdrückt so als Hauptakteur die Besten des Landes - bis es fürchterlich auch zu seinen Lasten kracht.

Die Gefahr für das Leben gerade unserer Kinder kann man deshalb nicht hoch genug ansetzen.

Und deshalb müssen wir diese Menschen jetzt schon signifikant und repräsentativ durch Einzelfall-Beschreibungen benennen, um dann die sehr heftige Anklage zu reiten - sobald die Krisen kommen - die die Spießer hauptursächlich auslösten.

Die Spießer sind weit gefährlicher als selbst die größten Verbrecher der Welt!





23 Mai 2018: 

Spießer über alles! "Gut, dass wir sie haben" ...

Während unendlich viele Spießer (Kleinbürger mit "enormster Weitsicht") gerade in Deutschland sich nur noch um das kümmern, was auf ihrer Straße passiert, wie wir das gerade in München und südlich davon erleben - berichtete der deutsche Sender Phoenix TV ausgiebig, wie die ganz großen Firmen in Deutschland es schaffen, kaum oder gar keine Steuern zu zahlen.

Sie schaffen es durch Korruption und ein raffiniertes Machwerk von Strohfirmen, so auf den Cayman Islands oder Seychellen. Die Politiker und Finanzverwaltungen werden umfassend bestochen.

Phoenix am 23.5.18. Dort war zu hören: Alle großen Firmenvertretungen liegen sehr nahe am Regierungsviertel. Höchste Politik- und Finanzamtbedienstete zeigen engste Verbindungen zu EY (Ernst & Young). Ihre Vertreter machen allesamt auf ihren Logos die Logenzeichen, den erhobenen Zeigefinger. Steuerfahnder berichteten im Sender und beklagten, dass man sie "feuerte", als sie gerade dabei waren, den Großbetrug, der Deutschland schwer schadet, aufzudecken.

Eine der "Tricks" der Großfirmen: Man gründet eine ganze Batterie von Firmen wie auf Cayman (wo einer von uns schon 1979 dem dortigen Mini-Finanzminister einen Besuch abstattete). Im weiteren Schritt überweist man die in Deutschland gemachten Gewinne an die Offshore-Firmen, die dann Rechnungen an ihre Mutterfirma in Deutschland stellen für angefertigte Produkte, die ein deutscher Finanzbeamter gar nicht durchschauen kann und will.

In Brüssel dasselbe Spiel. 20 Lobbyisten kommen auf einen EU-Abgeordneten.

In Luxembourg wurde ein Steuerfahnder verurteilt. Im Sender sagte er, dass er im Gerichtsaal sogar von EY verhört wurde.

Kein Wunder, wenn es so keine Zukunft gibt.

Auch nicht für die Spießer in Bayern, die sich "nur um ihre Straße kümmern".

Ausblick: Es wäre nicht verwunderlich, wenn die EU in den nächsten Jahren zusammenbricht.

Quelle: Phoenix TV 16:45 - 17:30 Uhr "Steuern tricksen wie die Großen". Der Sender schreibt: "Der Mittelstand ist zurecht verärgert. Während die Großen wie Starbucks, Apple über EY trickreich Milliardengewinne in ferne Steuerparadiese verschieben, tragen die kleineren Firmen die gesamte, gewerbliche Steuerlast."





22. Mai 2018:

Von einem sehr klugen Menschen unserer Zeit, dem Herrn Dr. Norbert v. Handel, Historiker, Oberösterreich, eine Stellungnahme zu den Hintergründen der Flüchtlingspolitik in seinem eigenen Politischen Telegramm 113.

Wir hier weisen nun auch auf diese Hintergründe ab 1989 in der Veröffentlichung „Das wichtigste Geheimnis der Menschheit“ hin und meinen:

Wenn unsere "lieben" Mitbürger weiterhin so sorglos in den Tag hineinleben, dann werden sie bald in einer „Vielfältigen Szenerie perfektester Miseren“ erwachen:

POLITISCHES TELEGRAMM

(113)

Global Compact for Migration

Von der Öffentlichkeit vielfach unbemerkt bereitet die Migrationsbehörde der UNO (IOM), unterstützt durch verschiedene NGO´s, einen globalen Vertrag zur Steuerung von Migration vor, der Schritt für Schritt durch die Regierungen unterzeichnet werden soll.

Im Europaparlament wurde dazu eine Entschließung verabschiedet, in der es unter Punkt 5. heißt: „Das EU Parlament betont, dass in den grundlegenden internationalen Menschenrechtsverträgen die Rechte aller Menschen, einschließlich Migranten und Flüchtlinge, unabhängig von ihrem Rechtsstatus, anerkannt und die Staaten verpflichtet werden sie zu achten, einschließlich des fundamentalen Grundsatzes der Nichtzurückweisung.“

Der Grundsatz der Nichtzurückweisung, so er denn verwirklicht wird, ist ein weiterer Schritt zur Multikultisierung Europas.

Die tausendjährige Geschichte Europas und seiner Länder, deren Kulturen, Traditionen und Religionen sollen verschwinden.

Eine Horrorvision, die höchstens jenen zahlreichen politischen Irrläufern, die heute glauben Europa gestalten zu müssen, gefällt."





23 Mai 2018: 

Fussball über alles!

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Es ist sehr schön, dass Rußland jetzt im Zuge der Fußballweltmeisterschaft im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit steht.

Das Problem liegt nicht in Rußland, sondern in dem eminent großen Prozentsatz großer Teile der Gesellschaft, die da meint, dass der Fußball der Mittelpunkt der Welt sei.

Fatal so eine supertörichte Einstellung. Denn diese völlig falsche Gewichtung ist einer der tiefen Gründe, warum das globale Leben gewaltige Probleme noch bekommen wird.

Wenn - wie wir das zwei weltberühmten Fußballern sagten - bis heute der Fußball milliardenfach mehr Bedeutung bei vielen Menschen hat als der Erdball, auf dem immerhin der Fußball spielt, dann ist die Gesellschaft superkrank und ursächlich für die kommenden Krisen.

Am Rande:

Den beiden Fußballern mußten wir diesen Satz viermal sagen - bis sie ihn begriffen haben.





22 Mai 2018: 

Pfingsten und die Hoffnung auf höhere Intelligenz!

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Die Intelligenz der westlichen Bevölkerung in Sachen "Politik-Reformwilligkeit" sinkt laut unseren Untersuchungen täglich. Und das besonders seit dem Jahr 2000.

Vielleicht auch ausgelöst durch die sintflutartige Informationsfluten und nicht nur durch die gesellschaftliche Dekadenz, die sich immer schon in den Wohlstandsphasen ausbreitete.

Es gibt offenbar heute kaum eine Chance, die ganz großen Reformen durchzusetzen - ohne schwere Krisen!

Gerade die Akademiker in der westlichen Welt versagen heute. Wo ist denn bei ihnen wenigstens zu Pfingsten 2018 der "Heilige Geist" geblieben? Und in dem Rest der Bevölkerung, wo ist da noch das Erkennen, dass die Politik nicht eine Sache von Randgruppen sein darf?

Derzeit findet man selbst in den einschlägigen Diskussionsgruppen zu den brennendsten Themen der Zeit nicht Spuren desjenigen Niveaus, das den Durchbruch der großen Lösungen gestattet. Nun die Frage an die Leser:

Wo und wann hörten Sie in den politischen Versammlungen oder auch bei den Reisen mit Zügen, Bussen, Flugzeugen die längst überfällige Forderung nach weit besseren Führungskräften in der Politik? Wo finden Sie noch Menschen, die den Egoistischen mit Zivilcourage die Meinung sagen. Wir haben nur noch feige Menschen landauf landab. Die einen sind pure Egomanen, die anderen pure "Kuscher" alias Feiglinge ("Feig-Hasen").

Es ist unstrittig, dass die Zukunft bei so einem Niedergang eine miserable sein wird!

Wir testeten in den letzten Jahrzehnten und sogar jüngst in diesen Tagen sowohl Kinder als auch Erwachsene genau dort, wo es wichtig ist, und stellten u.a. die leichte, aber eminent gewichtige Frage:

"Was ist denn das Wichtigste in den Gemeinschaften aller Art, so in Unternehmen und auch in der Politik, in Flugzeugen, auf Schiffen, bei Bauprojekten, in den Orchestern, bei Filmprojekten?"

Die Kinder, ja die Kinder ab 6 Jahren bis 12 wußten die Antworten in größerer Zahl und weit eher als sogar Lehrer und Professoren. Und die Kinder lachten auch noch über die törichten Antworten dieser.

Die HEUTIGE Welt ist restlos verloren - wenn nicht der "Heilige Geist für Nachschub sorgt"! Wir Politikexperten haben alles versucht, der Logik auf die Sprünge zu helfen. Mit Worten ändern sich die meisten Menschen nicht mehr: Entweder kommt der Heilige oder schwere Schmerzen.

Warum ist der richtige Weg so unangenehm? Weil er anfangs Überwindung abverlangt wie den Mut. Man muß sich mit den Dummköpfen der Gesellschaft anlegen - um das Positive für alle, auch für Letztere, zu erreichen.

Es gibt nur zwei Wege auf der Erde: Lust zuerst und lange Unlust danach oder Unlust zuerst und die lange Lust als Folge!




17 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Der deutsche Fernsehmoderator des ZDF Claus Kleber und seine sehr unkluge Provokation Rußlands in einer heutigen Diskussion mit Maybritt Illner:

Der meinte sinngemäß, dass Rußland eine subalterne Macht an 12. Stelle im "internationalen Ranking" der Wirtschaftsmächte sei.

Solche super-törichten Angriffe, die sich schon Obama als Präsident erlaubte, legen - und das beweist schon jedes simple Geschichtsbuch - die Grundlagen für neue Kriege.




16 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Der heutige Massen-Naiv-Traum vom bedingungslosen GRUNDEINKOMMEN:

An der Spitze der Möchtegern-Philosoph Richard David Precht, der da wie viele Naive heute meint, dass das klassische Erwerbssystem falsch ist - ohne den Beweis anzutreten. Zu viele träumen heute davon, dass die Zukunft mit diesem "BGE" kommt. Dabei hat es noch keiner in einer Stadt dieses Modell wirklich ausprobiert.

Die heutige Industriegesellschaft träumt vielfältige Träume:

Den Traum vom ewigen Aufstieg. Den Traum vom grenzenlosen Luxus, von dem Superluxus mit vollelektronischen "Vier-Wänden", mit fliegenden, autonomen Taxis und Autos.

Das sind die Träume vor den ganz großen Krisen, die mit der wahren Realität des Menschseins und unseres Planeten wenig zu tun hat. Naive Träume hatten schon Engels und Marx, Lenin und Stalin. Alle sind gescheitert. Genauso, wie die Kapitalisten in den nächsten 20 Jahren scheitern werden.

Allesamt übersehen und übersahen die Realität.

Wenn Roboter für uns arbeiten eines Tages: das allerdings könnte sozialpolitisch noch sehr interessant werden. Doch wer entwickelt und betreut die Roboter? Sie können sich doch nicht selbst entwickeln und betreuen? Und sind sie so attraktiv, dass uns nicht bald die ganze Lebenslust vergeht - sobald wir sie sehen, sobald sie gegen uns schießen?

Der TURM von BABYLON ist heute mächtig am Wachsen.

Wenn dieser einstürzt, na dann.

Dann kommt die Quittung - die uns die Nachfahren ewig lange um die Ohren schlagen werden!




16 Mai 2018:

Ein Schweizer Politiker bedankte sich in diesen Stunden bei uns, da wir "Munition" gegen seine Kritiker ihm vorlegten. Kritiker, die ihm "Korruption" vorwerfen.

Wir schrieben ihm, er solle doch den Medien das schreiben:

"Ich entschuldige mich für die Entgleisung vor drei Jahren, dass ich mit meiner Familie in einem Palast des Scheiches schlafen durfte vor Jahren..

Sie war und ist aber nur eine optische Entgleisung.

Die Gründe:

Man muß doch als qualifizierter Politiker nicht nur Kontakt zu den weniger begüterten Schichten, sondern auch zu den reicheren Schichten halten! Ich wurde bislang von den weniger Begüterten eingeladen – so zu einem Glas Wein - ohne mich zu deren Gunsten und ungebührend einvernehmen haben zu lassen. So gehe ich auch mit den Begüterten um.

Der Palastaufenthalt damals in Abou Dhabi war sicher ungeschickt. Aber ich habe keinerlei Entscheidung zugunsten der Ölscheichs getroffen und habe dies auch nicht vor.

Was soll auch ein Politiker wie ich an Vorteilen anbieten?

Es gibt nur eine persönliche, freundschaftliche Beziehung zu den Ölscheichs - schließlich haben sie sehr viel Benzin.

Im übrigen sollte man gleich solche „Vergehen“ vortragen – und nicht erst, wenn ich mich für den Präsidentensitz bewerbe."

Der Genfer Politiker bedankte sich und schrieb an seine Parteifreundin:

"Merci pour tes deux courriels, chère Christina, et notamment celui qui est en allemand... bien utile.

Bises"

Übersetzt: Danke für deine zwei E-Mails, liebe Christina, und besonders die, die auf Deutsch ist ... sehr nützlich.





16 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Wie derzeit die USA-Politik unüberlegt ist, das zeigt derzeit neben vielem das US-Militärmanöver mit den Südkoreanern zusammen:

Es ist vorhersehbar gewesen, dass das Manöver den Unmut der Nordkoreaner auslöst – auch wenn Rotchina diesen Unmut angestachelt haben dürfte.



16 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Zu den die Zuschauer in Hohngelächter bringenden politischen Kabarettisten.

Zu meinen in Deutschland zum ZDF-Info-Master Oliver Welke:

Wenn der und jener "Master" selbst die wenigen, fähigen Politiker schwer demolieren, dann schneiden sich diese "Master" doch sicher ins eigene Fleisch. Denn kein Fähiger will dann mehr in die Politik gehen. Soll er sich vor diesen Spöttern "völlig nackt präsentieren"? Das ohne Rücksicht auf Geschmack und Anstand?

Jedenfalls hier einer der Gründe, warum wir immer weniger gute Politiker haben?

Liebe Freunde: Was würden Sie als Fahrgäste machen, wenn auf den Kreuzfahrschiffen plötzlich die mitfahrenden Kabarettisten anfingen, die Kapitäne lächerlich zu machen? Würden Sie nicht mitwirken, diese einzusperren - bis die Fahrt vorbei ist?




15 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Zum Konfliktlage in Israel und seinen Nachbarstaaten:

Uralte und aktuelle Fehler verschärfen die Lage auch dort. Es scheint, als ob gewisse Kreise auf der Welt alles andere als die großen Lösungen wollen. Und gerade auch die westlichen Bevölkerungen sind zu naiv, um das historische und moderne Spiel zu begreifen.




13 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Zur aktuellen US-Aufkündigung des Iran-Abkommens lesen Sie bitte die News vom 9.Mai18 an.




12 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Viele Mitbürger sind wesentlich schuld, dass jetzt dieses folgende Gesetz fußfasst. Es wurde seitens der Bürger in den letzten Jahrzehnten überall und oft unerkannt „herumgeballert“ mit versteckten Kameras in den modernen Iphones und Smartphones. Man war vor der Fotografierwut zu vieler Bürger nicht mehr sicher. Jetzt haben wir als Folge ein EU-Gesetz, das die Bürgerrechte auch auf diesem Felde immer mehr beschneidet. Lesen Sie selbst:

Das Fotografieren in der Öffentlichkeit oder auch im privaten Raum kann bis zu 20 Millionen Euro Bußgeld kosten, auch wenn Sie nur ein Bild von einer Gruppe oder Massenansammlung machen.

Street-Photography, Sportfotografie, Hochzeits-, Sport oder Konzertfotos und viele andere Bereiche sind geradezu unmöglich. Die Abmahnanwälte freuen sich. "Ohne Einwilligung der abgebildeten Personen dürfen künftig nur noch Mitglieder der „institutionalisierten“ Presse und des Rundfunks, also beispielsweise fest angestellte Fotografen, solche Bilder anfertigen und veröffentlichen", schreiben Kritiker. Die schriftliche Einwilligung der Fotografierten bei Massenveranstaltungen ist gar nicht möglich. Anwalt Lars Rieck: „Sie gibt auch keine dauerhafte Rechtssicherheit für den Fotografen.“




10 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Jetzt muß uns auch schon ein Modeschöpfer - und nicht nur kürzlich ein Filmregisseur in Sachen US-Nahost-Politik - sagen, welche fatale Flüchtlingspolitik die von den meisten Deutschen immer noch hoch gelobte Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015/2016 getrieben hat.

In ein schlechteres Licht kann man die Merkel und die Mehrheit der deutschen Wähler nicht rücken!

Merkel versagt längst auch in der EU-Politik und auch in der Einflußnahme auf die richtige Iran-Politik. Im letzteren Falle wäre es schon unter Obama angebracht gewesen, den Iranvertrag längerfristig als nur bis 2025 zu gestalten und als deutscher Bundeskanzler mitzuwirken. Siehe das nachfolgende.

Merkel hat jedenfalls durch die falsche Flüchtlingspolitik und durch Unterstützung fragwürdiger EU-Kommissions- und EU-Ratsmitglieder sowie so mancher, falscher EU-Parlamentspräsidenten die EU schwer lädiert und ihren ganz großen Beitrag am Brexit zu verantworten.

Das einzige, was Angela bis heute verhindert hat: den Absturz der deutschen Wirtschaft. Aber dieser kann auch noch kommen, wenn sich der Handelskrieg verschärft.

Merkel ist klar das Produkt deutscher, naiver Wählerschichten, auch wenn die Merkel von der Bilderberg Conference "vorausgewählt" wurde. Wer - wie wir hier - sogar Millionen Bürger in Deutschland auf den Straßen und per Internet testete, der erkennt, dass auch Deutschlands Wähler einen politischen Instinkt besitzen, der diesem Instinkt gleicht, den die Deutschen zum Beispiel in der Weimarer Republik gezeigt haben.

Wo wir Fachleute der Politik auch hinkommen - unter Einsatz eines Politik-Busses - es drücken sich uns Horden egomanischer Bürger entgegen, die uns sogar verbieten wollen, dass wir unsere Fahrzeuge vor ihren Grundstücken - wohlgemerkt auf öffentlichen Fahrstraßen - parken. Wir müssen diese Bürger dann unter großem Gelächter der Zuschauer auffordern, uns "doch mal ihren Grundbuchauszug, wo ihre Besitzrechte vermerkt sind, geflissentlich vorzulegen!"

Foto des Werbebusses im Anschluß an sämtliche News.

Ob in München oder im Chiemgau: Die politische Stupidität in Verbindung mit Arroganz schlägt heute haushohe Wellen. Die Angeber ohne Ende durchziehen die deutsche Gesellschaft. Sie reden tiefstes Parterre. Unsere intensiven Hinweise, dass beispielsweise durch die fatale Klimapolitik die ganz großen Klimakatastrophen sich vorbereiten, werden in gleicher Weise belächelt wie unsere Bitten und Aufforderungen, an der Qualitätsverbesserung der Politiker mitzuwirken.

Wir werden eines Tages die Namen der und jener Bürger benennen müssen und den Nachkommen diese Namen vorlegen.




9. Mai 2018:

Kommt so die weit positive Welt? Sicher nicht!

Der Iran-Vertrag - der unter Führung Obamas entstand - ist ein abstruser Vertrag. Donald Trump hat genügend gute Gründe zur Canceln des Vertrages:

Zum einen ist er viel zu kurz bemessen und reicht nur in das Jahr 2025. Zum anderen hätte ein intelligenter Vertrag wie folgt ausgesehen:

"Die westlichen Staaten, an der Spitze die USA, stellen der iranischen Regierung bis 2022 ein Atomkraftwerk kostenlos auf iranischem Boden hin. Iran braucht keine Eigeninvestitionen in der Kerntechnologie zu unternehmen. Durch diesen Vertrag erlischt der in der Tat begründete Verdacht, dass das Iran Atombomben bauen will."




9 Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

In Münster startet nun der Katholikentag "Suche Frieden", ausgetragen durch das Bistum Münster:

Wir kennen indes heute bedauerlicherweise als Politikfachleute kaum einen Christen, der den richtigen Kurs in dem wohl "größten Feld des sozialen Wirkens" - der Politik - unterstützt. Konkret den Kurs, ganz persönlich mitzuwirken, dass endlich charaktervolle Fachleute in die hohe Politik gelangen!

Scheinheiligkeit pur strahlen zu viele Gläubige gerade in dieser Zeit aus:

Man schaut zu, wie die Gesellschaft moralisch und intellektuell verfällt.

Man schaut zu, wenn heutige, verrückte Zeitgenossen sogar Sanitätsautos beschiessen, Helfer am Unfallort beschimpft und bedroht werden, die Polizeikräfte massive Respektlosigkeit seitens gewisser Bürger erfahren.

Die Gläubigen schauen zu, wie die Unfähigsten höchste politische Positionen erzielen. 99% der Gläubigen weigern sich, an den ganz großen Lösungen - dem Rauswurf völlig Ungeeigneter aus der Politik - mitzuhelfen.

Man schaut sehr befremdend zu, wie die Industriegesellschaft in die Banalität zerfällt, und keine Chance mehr besteht, die Besten der Gesellschaft in die Führungspositionen zu heben.

Was kommt da noch an heftigen Anklagen auf die heutigen Gläubigen zu?





7Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Es registriert leider nicht ein jeder. Zu viele sind bereits geradezu wahrnehmungsunfähig: Die modernen Lebensmittel sind weitgehend nur noch "geschmackvoller Füllstoff", um den Hunger zu stillen. Sie haben kaum mehr Vitalstoffe. Selbst Substitute wie Vitaminpräparate und künstliche Mineralstoffe sind oft fragwürdige.

Indiz: Sie essen ständig und jeden Tag zB Bananen, die sehr viel Magnesium im Normalzustand in sich tragen. Sie bekommen dennoch Muskelkrämpfe. Erst durch Spezialpräparate, so dem Magnesiumchlorid aus dem Toten Meer verschwinden die grausamen Krämpfe wieder. Indizien, wenn nicht Beweise für diese These, dass die Lebensmittel und viele Ersatzstoffe wenig bewirken:

Die Krebsraten stiegen enorm an in den letzten Jahrzehnten. Wenn Sie fragen, an was Ihr Verwandter oder Nachbar gestorben ist - stets heisst es: Krebs war die Ursache - wenn er nicht durch Unfall umgekommen ist.

6Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Deutschlands Position hat sich in den entscheidendsten Bereichen drastisch verschlechtert.

So in den Bereichen „Arbeit, Gesundheit und Soziales“, „Bildung“, „Digitalisierung“, „Energie“, „Finanzen“, „Innere Sicherheit“ und „Verteidigung“.

Kaum ein Land der 20 großen Industrieländer steht schlechter als Deutschland da.

Währenddessen sind die Studentenzahlen in Deutschland von 200.000 Studenten des Jahres 1960 auf 2 Millionen Studenten 2017 hochgeschnellt. Kein gutes Zeichen für unsere Universitäten und ihre Aufnahmekriterien: Es studiert also in Deutschland das Mittelmaß bis Untermaß, das den Hochbegabten unterdrückt.

Die Daten und Fakten stammen im übrigen aus Statistiken und Studien bekannter Institute (u.a. Bundesbank, Destatis, Eurostat, iw Köln, OECD, Statista) sowie aus Veröffentlichungen der Bundesministerien.




5. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Wer die heutige Industriegesellschaft in Vergleich setzt mit der Gesellschaft vor beispielsweise 1970 bis 1980, der kann sich nur noch wundern - sofern er nicht selbst bereits von dem heutigen Zeitgeist infiziert ist.

Die Dokumentarfilme von 1970 zeigen es: Die Menschen waren eindeutig gepflegter, schöner, auch fröhlicher, herzlicher. Die damalige Entertainmentmusik unterstreicht es nicht weniger: Diese war eine Musik zum Verlieben.

Die heutige Musik ist eiskalt, einfallslos, hektisch-amerikanisiert. Die Texte reiner Blödsinn.

Der heutige Mensch ist fast ausnahmslos ein völlig ruheloser. Kaum mehr Zeit, so für ein Gespräch auf der Straße oder in dem Cafe - wenn man von banalen Smalltalk-Gesprächen absieht - eilt er durch sein jämmerliches Leben. Handy-Aktivitäten lösten die schönen persönlichen Kontakte ab.

In den Politikerreihen dasselbe:

Die Kennedys wurden durch Merkels und Trumps abgelöst - wobei der noch einen Spaßfaktor mitbringt und die heutige Zeit kräftig "aufmischt". Hampelmänner, Wichtigtuer wie der jetzt Gott sei Dank ausgeschiedene Sigmar Gabriel "schmücken" die Politikergalerie. Was diese vielen "Retired" kosten, das sollte einmal der Rechnungshof ernsthaft überprüfen. Doch der Schaden, der ganz große, liegt und lag in ihren Fehlentscheidungen.

DEKADENZ pur und nachhaltig: Diese Epoche wird noch einige große Probleme auslösen!





5. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Karl Marx`scher 200. Geburtstag:

Karl Marx hat vieles Richtige zum Kapitalismus vorausgesagt. Seine Kommunismuslehre ist jedoch eine an der Realität des Menschseins voll danebengreifende. Und das konnte man schon zu seiner Zeit klar erkennen.

Umfangreiche Analysen legen wir eines Tages vor in der ANP: Die richtige Kurslinie wäre eine ganz andere gewesen: Diese und jene Ideologien müßten vernünftig von einer kompetenten, übergeordneten Führungsebene - die es bis heute kaum gibt - gesteuert werden. Das hätte man sagen müssen, und das müßte man sagen.

Die meisten Philosophen der Geschichte und bis in die Jetztzeit träumten bzw. träumen naiv ihren Traum. Das ist dann wohl der tiefste Grund für die heutige Weltklimazerstörung und vieler anderer großer Zerstörungen mit verheerenden Folgen für heute und vor allem für die Nachfahren.

An der Spitze der Zerstörungen steht diese des menschlichen Geistes bzw. eines intelligenten Sozialverhaltens. In der Tat: Einen Absturz von fast 90% der heutigen Industriegesellschaft in Sachen Weitsicht und Charakter hat es wohl noch nie in der gesamten Menschheitsgeschichte gegeben:

Wenn man wie heute selbst unter Millionen Bürgern bzw. Internet-Usern kaum einen, vor allem keinen Akademiker, antrifft, der kluges, weitsichtiges, soziales Denken & soziales Verhalten anzeigt - was haben denn dann unsere Philosophen eingebracht?

Waren sie nicht einfach zu lebensfern - bis auf die Philosophen wie Aristoteles und Max Weber - um den weniger denkenden Menschen Orientierung zu geben?

Die beiden Großen der Weltgeschichte haben die richtigen Wege in die Zukunft gewiesen.

Den Weg zeigten und zeigen sicher nicht die "Philosophen-Möchtegerns" wie Karl Marx und der heutige David Precht.

Philosoph zu sein bedeutet auch nicht zwangsweise Klugheit, sondern lediglich die Liebe zur Weisheit: Ein Philosoph (griechisch φιλόσοφος philósophos „Freund der Weisheit“) oder sinngemäß Denker ist ein Mensch, der danach strebt, Antworten auf grundlegende (Sinn-)Fragen über die Welt, über den Menschen und dessen Verhältnis zu seiner Umwelt zu finden.

Entsprechend haben wir die "Früchtchen" heute, Menschen, die gar nicht mehr nachdenken.

Jedenfalls mit den heutigen Menschen, die sich nicht mokieren über autonome Flugtaxis und die Überelektronisierung, die nicht besorgt sind über das Ozonloch und den Verlust von Eisbären und denen die Ungebildetheit der Politiker egal ist, gibt es sicher keine Zukunft.

Vor allem, wenn die EMP-Schläge und Sonnenstürme dieser abstrusen Hypertechnisierung einen Stopp verpassen und das heutige Leben unter das Niveau der Steinzeit zu schleudern vermögen deshalb - weil dann einfach nichts mehr geht, auch keine Heizung und Klimaanlage.

Also liebe Freunde: An einer qualifizierenden Bildung der Bürger und Politiker führt kein Weg vorbei! Wir Politikexperten sehen das jeden Tag und schon lange ein.





4. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

In diesen Wochen wird ein Staudamm-Becken in der Osttürkei * geflutet und eine historische Ansiedelung unschätzbaren Wertes geopfert. Doch die Kunstbeflissenen der Welt regt das einfach nicht auf - geschweige, dass sie endlich den politikwissenschaftlichen Wegen folgen zum Rauswurf der negativen Politiker rund um die Welt.

Sie, diese "Kunstbeflissenen" bewegten sich auch nicht, dass in Syrien und in dem Irak, in Libyen und Afghanistan in den letzten Jahrzehnten Hunderte von geradezu biblischen Orten den von den westlichen Staaten initiierten, militärischen Konflikten zum Opfer gefallen sind.

Was nur werden unsere Nachfahren über unsere heutige Zeit denken?

Es kommt sicher zu einer ungeheueren Anklage gegen unsere derzeitigen Generationen! Aber dann sind nicht nur unsere "Kunstbeflissenen" dran mit ihrer Kurzsicht und ihrem Ego.





3. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

BESTE SAUBERSTE MOTOREN für die Welt und das Weltklima und die bürgerliche Gesundheit: Das alles interessiert die Bürger nicht - solange sie nicht von der Politik und den Medien reportiert werden!

Der heutige Bürger ist feige und angepasst. Er läßt sich von den Konzernen in die verheerende Weltklimakrise leiten. Über Jahrzehnte hinweg wurden ihm auch von unserer Seite elegante Antriebstechnologien vorgelegt. Nein, er nimmt nur das an, was per großangelegtem Mediengeheul ihm eindrucksvoll vorgeführt wird - und sei es noch so alibi-konstruiert.

Wir legten ihm ab 1990 das Verfahren vor, das erlaubt, Wasserstoff im Fahrbetrieb risikolos zu erzeugen - wo jeder Physiklehrer schon weiß, dass man nur einen geringen Strom in einen Wasserbehälter schicken muß, um den energiestarken Wasserstoff in Sekundenschnelle zu erhalten.

Ein Busfahrzeug von uns fährt seit Wochen mit einer "Vorstufe" dieses Verfahrens: Es wird ein Wasserstoff-Substitut in den Tank geschüttet. Der Busmotor, ein Mercedes 814, fährt seitdem eleganter, leiser, umweltfreundlicher und billiger.

Aber der Bürger bewegt sich nicht trotz Werbeschild und Hinweisen, wo man das Wasserstoffgerät kaufen kann. Man denkt, die Bürger wären von schlimmsten Geistern wie besessen.





2. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Die neuen Polizeigesetze in Bayern - eine spannendes Unternehmen in der Frage, inwieweit das Angriffsziel der ganz normale Bürger, der überwacht werden soll - oder tatsächlich und ausschließlich der Terrorist ist!

Natürlich muß heute der potentielle Terrorist bzw. "Gefährder" möglichst im Entstehungsstadium erkannt und schnell gegen ihn durchgegriffen werden. Aber wir hier wissen als Politikfachleute seit 1980, dass der internationale Terrorismus bereits in den 70-er Jahren von Geheimbünden wie dem CFR entwickelt wurde, um immer mehr die Bürger auf der gesamten Welt zu überwachen.

Und dabei gerade auch die Sittsamen, Ehrlichen, Moralischen, Klugen, die wissen, dass gewisse Kreise nur zu gerne die Moralischen vertreiben wollen.

Den bayerischen Innenminister Herrmann kennen wir seitens von Empfängen der Bayerischen Staatskanzlei und sprachen mit ihm des öfteren auch über die und jene "Verschwörungstheorien". Er begriff, dass bereits die "Mafia von Neapel" nicht nur Theorie, sondern Praxis ist. Herrmann ist sympathisch und besonnen und jedenfalls kein Menschenhasser.






2. Mai 2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

JETZT muss schon ein amerikanischer Filmregisseur der Weltöffentlichkeit die Wahrheit sagen - weil unsere Politikprofessoren der Universitäten, die Medien, die Kirchenoberen und erst recht die heutigen Politiker "nur noch dahinschlummern" oder der großen Lüge und Unterdrückung verfallen sind.

Lesen Sie bitte, was Oliver Stone meint. Seine Sätze sind zwar nicht die "oberste Liga der Wahrheit", aber doch erstaunlich offen und klar. Und in der Tat: Es gibt eine gewisse Schicht auch in den USA - zu betonen auch in den USA - die nach der sehr lockenden, ja schon bestechenden Devise lebt:

"Ethik ist nur als TARNNETZ bestens geeignet. Ansonsten stört uns sie gewaltig! Die Unruhe auch in Nahost arbeitet uns doch in die Hände. Europa soll betulichst ordentlich durcheinander gewirbelt werden. Die schöne Zeit ist schließlich vorbei!"

Eigentlich müsste der halben Welt klar sein, welche "hübschen Spiele" auch und gerade heute gespielt werden. nun, wir legen diese "Spiele" seit 1983 offen. Aber den Bürger interessiert nur der Fußball und das Steakhouse, die Yacht und das Golfspielen, die schwimmende Aida und diese auf den Bühnen, die Baumarktpreise und der Schrebergarten. Blicke über den Zaun sind ihm fremd. Solche Blicke werden auch argwöhnisch betrachtet. Und deshalb gibt es eine unselige Allianz zwischen den Großgaunern und den Kleinbürgern.

Oliver Stone:

https://deutsch.rt.com/kurzclips/69016-oliver-stone-im-iran-usa-trump/





30.4.2018:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Was haben wir heute nur für seltsame Priester?

Anstatt dass sie sich - diese Reinhard Marxe und Bedford-Strohms, allesamt hohe, aber sehr seltsame Bischöfe heute - über den Einsatz der bayerischen Staatsregierung zugunsten der Bekenntnis zum KREUZSYMBOL freuen, fallen sie über die bald aufgestellten Kreuze in der bayerischen Verwaltung her.

Sie nennen haarsträubende Gründe dafür: „Man darf die Bürger doch nicht bevormunden“. Dabei haben die Priester in den Jahrtausenden ständig bevormundet, und - teilweise auch zurecht und positiv. Und dabei waren die Kreuze zumindest noch vor 40 Jahren in jedem Schulzimmer und in jeder Verwaltung - und sind noch an so manchen Wegesrändern zumindest in Bayern heute - aufgestellt. Das zur Freude gerade der damals meist wesentlich charaktervollerer Priester, die auf diese Weise der Gesellschaft halbwegs das nötige Format verpassten - so von der Diesseitsorientierung auf die Jenseitsorientierung und Jenseitssicht hinlenkten.

Aber leider nur für eine Weile das schafften, weil der Drang zu den unkontrollierten Trieben in uns Menschen zu groß ist.

Mutige Priester braucht auch die richtige Politik zur Durchsetzung moralischer Gebote - weil der richtige Weg auf der Erde Mut und Weitsicht verlangt!

Nun das ist etwas, was fast schon jedes Schulkind weiß, wenn es noch nicht von den "Erwachsenen" verdorben wurde.

Für uns Politikexperten ist längst dann auch dieses klar:

Das Kreuzsymbol dürfte niemals das "Erlösersymbol" sein aus Christussicht, sondern ein Symbol, das ganz anderes zu symbolisieren hat!

Die richtige Antwort erhalten Sie, sobald die ANP:AKADEMIE FÜR NEUE POLITISCHE FÜHRUNGSKRÄFTE auch durch Ihre Hilfe eines Tages startet.

Jedenfalls die deutschen Bischöfe Marx und Bedford, mit denen wir bei einigen Empfängen stritten, die ihr Kreuz sogar bei Auslandsreisen ablegen, sind alles andere als heutige, positive Vorbilder. Ihre Reden sind derart banal, dass jedem Aufmerksamen ihre Minderqualität auffallen müßte.





27.4.2018:

Kommt so die weit positivere Welt?

Ja!

Es scheint Donald Trump doch nicht so unerfolgreich mit seiner harten, aber dann doch weichen Nordkorea-Politik, die wir ihm vor einem Jahr anrieten, zu sein. Lesen Sie dazu seinen Rundbrief auch an Best-Government.org sowie unseren Brief an Trump im April 2017 hier noch einmal.

In diesem Brief schrieben wir, den Sie gegen eine Gebühr im original samt Trumps Büro Schreiben erhalten können, dass man das nordkoreanische Problem nur dann lösen kann, wenn man Nordkorea nicht wirklich bombardiert, sondern mit der Politik ETHIK mit HÄRTE konfrontiert:


INTERNATIONALE POLITIK

dr rer pol jb koeppl

www.MuchBetterWorld.org

www.BEST-GOVERNMENT.org

25.4.2017 / 05:59


Hallo Mister DONALD TRUMP:

Danke für die 100 Letters - Wahlbriefe Ihres Office an uns - seit 2015.

Ich kann mir vorstellen, wie Sie in der Funktion, in der Sie stehen - als Immobilienhändler und plötzlicher US-Präsident - überschüttet werden mit gut gemeinten Briefen und Ratschlägen aus der ganzen Welt.

Immer wieder haben wir Ihnen dargelegt seit 2015 über Ihr Büro, doch auch die Erfahrungen von uns internationalen Politikexperten zu nutzen. Vor allem, wo wir seit 1974 die Politik (beginnend mit der Nato-Politik und dem Analysieren auch der Schwächen im Weißen Haus) betreiben, die Politik hautnah erlebt und die Welt von heute ab 1983 in Büchern vorausbeschrieben haben.

Inkludierend die politischen Lösungen.

Schauen Sie bitte dazu einmal die www.MuchBetterWorld.org an.

Die Aufforderungen zum profunden, politischen Betrachten der Welt wiederhole ich nun gerade in der Nordkorea-Krise – die sicher eine sehr, sehr ernste werden kann. Ich bitte, dazu auch die Anlage „Nordkorea – Ernste Lage“ anzuschauen.

Kürzlich schickte ich eine Nachricht per Twitter an Sie. Aber gerade auch Twitter und Facebook überschwemmen in gigantischer und gefährlicher Weise den Markt mit unnützen Informationen.

In den Kern der Politik, die wir als die richtige bezeichnen:

• Die Politiker in allen Staaten sind bis heute durchgehend Laien. Sie haben keine politischen Schulen, schon gar nicht solche mit Niveau besucht.

• Erst recht nicht Kim und seine Gefolgschaft in Nordkorea.

Einer der ersten, einleitenden Sätze der deshalb von uns vom Lehrstoff her geschaffenen Politiker-Uni ANP: ACADEMY FOR NEW POLITICAL LEADERSHIP lautet:

Der richtige, politische Kurs – egal wo auf der Erde - ist und war immer schon anfangs sehr, sehr hart und unangenehm für Alle!

Er hat deshalb bis zur Stunde sehr viele Feinde bei den törichten Gesellschaften.

Der falsche Weg dagegen ist anfangs sehr, sehr einfach! Allerdings nach einer „Lustphase“ dann sehr bedenklich – langfristig! Nur der erste Weg führt in das langfristige, politische Optimum.

Dennoch gehen bis heute die meisten Menschen den völlig falschen Weg – und dies gerade in der Politik – bis die Krisen derart groß werden, dass diese Bürger zu den richtigen Wegen geradezu hin gezwungen werden.

Ein Atomkrieg in Korea, der falsche Weg, kann die gesamte Weltgemeinschaft auf Jahrhunderte hin vernichten. Denn:

• Wie reagieren die Russen, wie die Rot-Chinesen, selbst wenn die USA tatsächlich erfolgreich einen Schlag gegen die nordkoreanischen, militärisch-nuklearen Forschungs-, Entwicklungs-, Produktions- und Abschusseinrichtungen durchführen bzw. das gesamte Atomprogramm Nordkoreas vernichten könnten?

• Und selbst wenn dieser Schlag gelänge, was müsste dann nach so einem Schlag an hochintelligenter Diplomatie gezeigt werden, damit dieser Schlag nicht zum langfristigen Bumerang gegen die USA gereicht? Denn ohne eine ausgesprochen perfekte Diplomatie kann auch nach diesem Militärschlag noch ein „Weltbrand“ sich entwickeln.


Die entscheidende Frage ist also die, wie man diesen Militärschlag zuerst einmal erfolgreich umgeht, und dennoch den Frieden langfristig schafft.

Und die weitere Frage ist die, wie man bei einem unvermeidbaren Militärschlag gegen das gesamte nordkoreanische Atompotential seitens der USA dennoch eine friedfertige Erde schafft.

I. Richtige Politik umfasst also weit mehr als nur den geschickten Einsatz von Waffen.

II. Richtige Politik beinhaltet die hochkomplizierteste Welt der politischen Vernunft und politischen Intuition. Denn bekanntlich vermag die Vernunft vieles, aber nicht alles.

III. Richtige Politik bedient sich der richtigen Geschichtswissenschaft, der richtigen Psychologie, Philosophie, Soziologie. Doch an den Universitäten der Erde – was wir wissen -wird das alles bis heute nicht gelehrt. Die Universitäten sagen nicht einmal ansatzweise, dass die Politiker selbst heute in der wirklich nicht einfacher gewordeneren Welt immer noch zu 99% Ungelernte sind!

Nehmen Sie jetzt bitte Einblick in die ANP in der obigen Website. Sie sehen über sie die sehr komplizierten Zusammenhänge von Krisen und den tiefsten Krisenverursachungen.

Die tiefsten Krisenverursachungen reichen tief in die Seelen der Menschen und bis tief in untersten Ebenen der Gesellschaftsschichten hinab. Stichworte wie „Inferiority-Complex“ sind einer der Schlagworte. Wieviel auf der Erde wird aus diesem Komplex heraus entschieden?


Ich habe deshalb neben den politischen, wissenschaftlichen Analysen noch einen Roman, den Roman ANTARIS zwischen 1983 und 1986 verfasst, der ein wichtiges PSYCHOLOGISCHES KONZEPT offenlegt, das man als einen der Schlüssel zur richtigen Politik bezeichnen kann: Der Roman zeigt u.a. die ungemein bedeutungsvollen Lehrinhalte des Wiener Psychologen ALFRED ADLER auf, dem weit mehr öffentliche und damit auch politische Bedeutung zukommen müsste als vielen anderen Psychoanalytikern.

Es gibt gerade auch heute sehr viele Menschen, die sich in den von Alfred Adlerschen genannten Minderwertigkeitskomplexen ergehen. Und das gerade auch in schwer pathologischer Weise der nordkoreanische Staatspräsident Kim Jong Un.

Er leidet unter der geringen Bedeutung seines Landes in der Weltpolitik und will folgegerecht schon seit langem über „weltweite Sonderstellungen“ kräftig auffallen. Kim hat aber viele Anhänger in seinem Land, ja auch in anderen Ländern. Und das ist auch nur zu logisch:

Die dominante US-Politik der letzten 20 Jahre, die selbst einer der Söhne von Robert F. Kennedy, Robert Kennedy 2015 in der US-Fachzeitschrift „Politico“ schwer anprangerte, hat sicher nicht nur das Nahostproblem geschaffen, sondern auch die aktuelle Lage in Nordkorea.

Wenn nun die Antaris-Lehre aus dem gleichnamigen Roman die „Schule macht“ und dann auch noch das Nordkorea ergreift, dann haben auch Sie eine gewaltige Chance, einer der großen US-Präsidenten zu werden. Alfred Adler ist einer der entscheidenden KEYS dazu! Unter anderem mit diesem Konzept haben die beiden Kennedys die Kubakrise gelöst!

Die Welt leidet bis heute an der bürgerlichen Kleinheit, der Spießigkeit, der Kleinkrämerei, der politischen Spießer, was sich verheerend in der Politik auswirkt. Blicken Sie in die Zeitungen, in die TV-Shows, die zeigen, „wer regiert“, und dass es an den „großen Würfen“ einfach gigantisch fehlt.

Die Frage lautet deshalb: Wann sind die großen „Würfe“, die „großen Zielpositionen“, die „einzigrichtigen Lösungen“ denn zu gewinnen, die die Universitäten zu entwickeln hätten? Und müssen wir uns immer wieder in die Ebenen der Kleinbürger hinein verkriechen, die schon unten in der Dorfpolitik den Ton angeben und die Fähigen bekämpfen – was dann der Kern des Problems auf der Erde ist?

Das Nordkorea-Problem wird also niemals gelöst durch das enge Weltbild, das bis heute herrscht, sondern nur durch eine ausgeprägte, politische Weitsicht. Begleitet von höchster, politischer Intelligenz und Intuition. Begleitet von einem Höchstmaß an politischer Bildung gerade auf der Seite der handelnden Politiker.

Helfen Sie also mit ohne Zeitverzug, dass solche Vorhaben, wie auch wir sie entwickelt haben, sowohl in Schrift als auch in Bild bzw. Filme und durch das Internet publik werden.

Die heutige Zeit hat einen gewaltigen Trumpf, den es noch nie in der Menschheitsgeschichte gab:

Richtige Informationen können per Mausklick binnen von Sekunden an Millionen Bürger geschickt werden und richtige Stimmungen auslösen!

Sie, Mr. Trump, sie haben eine Welt übernommen des Irrsinns. Jetzt geht es darum, die GANZ GROSSEN ERKENNTNISSE, die großen GESETZE und REGELN in die Welt rasch hinauszutragen.

Ich selbst bin 1945 geboren, Sie etwas später, 1946: Wie lange haben wir noch die Chance, das Richtige zu tun?

Mit besten Wünschen

dr rer pol jb koeppl

www.MuchBetterWorld.org

www.BEST-GOVERNMENT.org






20.4.18:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Die NASA meldet starke Sonneneruptionen. Wir bemerken diese durch eine enorm stechende Sonne. Wer in diesen Tagen sich in die Sonne legt, erstaunt, dass seine Haut innerhalb geringer Zeit brennt.

Die Sonne entwickelt sich allmählich zum Feind der Menschen. Kein Wunder: Er hat durch eine falsche Industrie- und Technologiepolitik den Schutzschirm der Erde, die Ozonschicht zerstört! Eine Folge der falschen Politik!

2016 war bereits eine ähnliche Situation:

https://www.focus.de/wissen/videos/heftige-sonneneruption-ausbrueche-der-sonne-koennten-auch-auf-der-erde-zu-spueren-sein_id_3916780.html

Dabei strengen sich die Menschen heute besonders an, die Elektronisierung der Welt voranzutreiben. Doch die Elektronikparts schmelzen besonders bei Sonneneruptionen, die zum Beispiel im Jahre 2022 drohen.

Selbst das China ergeht sich in einer blinden Technologiewut und will unbedingt die USA auch auf diesem gebiete überrunden.

Es wird in den nächsten 50 Jahren ein böses Erwachen geben.

Die einzige Richtung, die uns aus den Krisen heraushilft, ist diese:

Der Mensch muß intelligenter werden und die echten Leittiere in die hohe Politik heben. Diese werden dann begreifen, dass die Zukunft der Erde nur gesichert werden kann durch folgende Präferenzen:

NATUR & KULTUR als TOP-Ziele

TECHNOLOGIEN & GELDWIRTSCHAFT in einem deutlichen Abstand.




18.4.18:

Kommt so die weit positivere Welt? So sicher nicht!

Die Menschen heute in den Industriestaaten werden immer oberflächlicher, egoistischer, banaler, herzloser, auch uncharmanter, eiskälter, ja sogar unerotisch: Witze, Tiefsinnigkeiten, Umarmungen, Gelächter aus Herzlichkeit und Tiefsinnigkeit - Mangelware.

Verheerende Konsequenzen drohen, wenn diese Entwicklungen nicht eingegrenzt werden!



16.4.18:

Kommt so die weit positivere Welt? Sicher nicht!

Die jüngste Syrien-Bombardierung sowie die anschließende Kontaktaufnahme von EU-Politikern mit den Staaten Rußland, Iran, Türkei, Syrien dürften kaum eine Grundlage für den dauerhaften Frieden und somit keine dauerhafte Lösung sein.

Die Syrien-Aktivitäten haben den Charakter einer SCHEINLÖSUNG. Denn das Leben ist sehr viel komplizierter, als dass man es alleine mit den Bomben und diplomatischen, leeren Floskeln der Laien-Politiker (kaum einer hat heute eine Ausbildung für die Politik) begegnen kann.

Die Welt benötigt gerade heute die BESTEN an der Spitze und keine "hoch bezahlten Kindsköpfe". Nur über die Besten kann ein Konzept für den dauerhaften Frieden geschaffen werden. Ein Konzept, das die ganz großen Konflikte, die durchaus noch zum Atomkrieg führen können, gänzlich verhindert.

Schauen Sie bitte dazu die entsprechende Website: www.MuchBetterWorld.org an.

Begründung:

o Wir Menschen unterscheiden uns – wer weiß es noch nicht - immens in Sachen Intelligenz und Sozialverhalten.

o Während die einen "geradezu himmlisch engelhaft erscheinen“, schlummern in vielen anderen vielleicht sogar „die wahren Teufel", die dann die Voll-Naiven als Journalisten, Polizisten und Offiziere gewinnen.

o Solange es derart große Unterschiede unter den Menschen gibt, solange es keine wirksamen, dauerhaften Maßnahmen einer Therapie gegen diese „Teufel“ gibt, solange der blind wütende, törichte Erfindungsgeist unter Forschern und Technikern weiter anhält, der von den „Teufeln“ zu ihrer grausamen Machtentfaltung benützt wird, solange die "Teufeln" hochkommen, welche die Demokratien als "Tarnkappen" verwenden – solange wird die Welt in immer schwerere Krisen „taumeln“!

Syrien ist ein fortwährendes, warnendes Beispiel und tiefgreifendes Zeichen, das zeigt, wie die Primitivität des Geistes in Verbindung mit militärischer HighTec-Welt riskanteste Kombinationen eingehen, und der „Kadavergehorsam“ der Soldaten gegenüber den "Teufeln" die Kombinationen auch noch anschürt. Gleichzeitig gibt es heute zahlreiche, andere Krisenherde, die zu denken geben. Schließlich können hochdramatische Krisen auch in den westlichen Gesellschaften geschehen. Eine der Gründe: Die Entwicklung gerade auch im Westen hin zu den „Zombie-Gesellschaften“ bzw. hin zu einer Generation der völlig Geistlosen, die „Kriegsspiele“ am Internet betreiben und sich in Brutalität üben für noch grausamere Kriege als diese in der Geschichte. Sie wissen gar nicht, welche Folgen einer Krieg nach sich zieht, und ereifern sich in Kriegslust!

Im Klartext: Ohne fundamentale Kurskorrekturen wird das Leben auf unserem Planeten eminent riskant in den nächsten Jahrzehnten! Der uralte und selbst heute noch ausgeprägte, überaus naive Wunsch, dass wir Menschen uns ohne große Schmerzen fundamental ändern, der Wunsch ist bislang in der Menschheitsgeschichte nur kurzzeitig erfüllbar gewesen – und auch nur dann, wenn gewaltige Krisen uns Menschen zur Einsicht brachten. Nach Abklingen der Krisen entwickelte sich dann wieder der unbändige Drang, hochkriminelle Wege zu beschreiten. Das sagen zumindest die Geschichtsbücher.

Was sind die fundamentalen Kurskorrekturen?

A) Entweder kommt es zu einer raschen, radikalen, positiven, tief greifenden und intelligenten Bildungsreform in den Gesellschaften rund um den Globus - das zum Beispiel per Internetausbildung. Die Bürger lernen dann rasch die Regeln des Zusammenlebens und wenden diese Regeln auch sofort an. Voraussetzung: Die Mehrzahl der Menschen begreift die Notwendigkeit zu einer fundamentalen Ausbildung und der Notwendigkeit einer Ausbildung von sich und der Politiker.

B) Oder es tun sich die Klügsten, die echten Eliten aus Wirtschaft und Politik ohne Bevölkerungsunterstützung international zusammen – durchaus im Bilde, wie bildungsresistent inzwischen die Gesellschaften sind - und machen die UNO zu einer „Weltregierung unter polizeilicher, internationaler Machtbefugnis“. Die Nationalstaaten haben in dem Falle keine militärische Macht mehr. Die nationalen Militärpotentiale sind vernichtet. Die Menschheit würde dann gesteuert wie auf einem riesigen Schiff mittels einer ausgebildeten, diktatorischen Schiffsführung – allerdings zum Vorteil für die Insassen, solange das Regime gut operiert!

C) Oder die heutigen Laien-Politiker haben unheimliches Glück und finden das "Loch aus dem irdischen Irrgarten" per "göttliche Eingebung!

Wir Politikwissenschaftler haben das kompliziertere Konzept A fertiggestellt!



_________________________________________

Anlagen:

Unser Werbe-Bus für Best-Government.org und MuchBetterWorld.org:






TOP NEWS:












Briefing:


In the following, TOP NEWS, which are of vital importance to society - for every citizen.

Please take a look at the news under: www.muchbetterworld.org/brisant-news.

 ************************************







14.6.18 0649
"The list of problems is long and it should bring us to sleep," said 2016 UN refugee Commissioner Grandi in an interview with the ARD-studio Geneva. 65 million people are on the run. And there would be no less: "We have reached an era of total mobility," said Grandi.

And we policy experts have known it for a long time:
The UN even wants to have a much stronger refugee stream in the future! This with interruption and so-called "calming phases".

The interview with Filippo Grandi was recorded at the 20.6.18:

' ARD: High Commissioner Grandi, what current trends are you most worried about?
Filippo Grandi: Unfortunately, the numbers are rising. A megatrend. More than 65 million people are expelled from their homeland, seeking asylum. ...
ARD: The refugee crisis has now largely disappeared from the headlines in Germany and Europe. You could almost think it was solved.
Grandi: The refugees who came to Europe last year had an important message: If you do not solve the problems on the spot, the problems will come to you. To establish borders, by law or in the form of walls, are not an answer. That may shift the problems, but they will come back. ... I believe that you (Angela Merkel) acted in the refugee crisis in accordance with the principle of solidarity. This sometimes has a political price. But it also shows the courage of a head of government to abide by the principles, even if public opinion deviates from it. The Chancellor and her Government have always been extremely open to pan-European solutions. Constructive, concrete, pragmatic, but also principles. That's the right way. I strongly commend the German Government for this. "

The UN is not well-being.
A well-meaning UN would have called on the industrialised countries, if not commanded, with the appropriate power: "Finally ceases in the west with the wars, then also with the distribution of your agricultural products into the poor countries and builds their agriculture rather and industries on ".

In particular, we would have added the key:
"makes sure that well-educated politicians finally get a foothold everywhere! "








13.6.18 2008

This was a skilful move by Horst Seehofer to use all means to slow down the chancellor, who only uses refugees from a political scientific point of view to destroy European cultural individuality:

At his most difficult hour, Seehofer suddenly received the future EU Council president and Young, very talented "lads" Sebastian Kurz. This probably came from himself or in a kind of "cry for help" of the federal Minister of the State.

Short a man with character, a shame for the copycat of a chancellor who will enter into history as one of the great liars.



Merkel wants to prevent the effective defence of refugees. It wants to damage Europe on the foundations. Helmut Schmidt warned already 2009 before attempting to allow refugees to enter Europe only in order to correct the mistakes in European birth policy.

To use refugees to reach the multiculturalism, which in turn is ultimately the entry into an easy-to-control society: This is brutal and will certainly receive a rebuff.



From the outset, Merkel was suspected of being wrong. She was elected Chancellor of Rädelsführern under our Beäugelung 2005 in Rottach-Egern (see our YouTube record in front of the portal of the Nobel Hotel Dorinth *). We warned at that time and 2012 Merkel in direct conversation at the Munich Opera on the occasion of the day of German unity.

Seehofer we advised to become 2015/2016 Chancellor candidate because he would have had enormous opportunities against Merkel by his strict hand. Seehofer in the self-chosen trap 2018, from which he can only come out by a break with the CDU-except the CDU faction members topple Angela Merkel.

Ps:

Sebastian's office sends US-as before Donald-now the strategic decisions of his Viennese government.

*
https://antaristv.wordpress.com/2008/07/29/einfuhrung-zum-bilderberger-bzw-geheimregierungs-film/






13.6.18 1349

Too many Germans and also some Austrians are envious and complex laden and do not allow the positive political concepts-although these concepts also depend on the fate of their children:


We policy experts see this at present only to be overly clear on the reactions of most Germans and Austrians to the circulars to North Korea: 


The hint that we may have participated in the meeting Trump-Kim, makes the Germans and Austrians cold-or they become cheeky in their answers.


Answers we publish one day to explain why the big crises-when they come-broke out.


Every nation has the government that deserves it!








12.6.18 1639

Despite Trump's success in the matter North Korea: who believes that "one is above the mountain " believes very naïve. Why this?

Most people around the globe except for the Trump voters have rejected Trump and still reject it. Because of his appearance and his strange way. Trump is considered vain and egosüchtig. He "powders in", "nibbles" the women and is as cheeky as well as unpredictable.

But the much more important truth is:

The citizen is the main culprit for the fact that the world's leaders are not yet the best. The citizens simply want the capable non-as if the former were led by occult forces.

And the latter, anyway.

The citizen is the main culprit:

If we only look at the immediate environment at our homes in Germany, it is too obvious that most of the citizens are crouching down, hiding as soon as the political facts are briefly revealed.




11.6.18   1848


It is our work too: Trump meets Kim tomorrow:

A sensation in world politics: Yesterday still the worries of a nuclear attack, today the hope of eliminating the worries.

We may have worked on it. See our news and now the evidence in top news here and the called bulletins in the matter since April 2017, actual from 11.6.17.


DT's office sent us to the 100 letters for at least 2016. On April 24th, 2017 (see the News of this day), when the bomb threats by Trump shook the world, Trump was not just a blowhard in military action.

At the time we put Trump in a personal letter (see this letter here under News from the 25.4.17) to apply JF Kennedy's Cuban tactics and that of the Viennese psychologist Alfred Adler. Kim has suffered an aggressive inferiority complex through the US power politics of recent decades. DT is supposed to be friendly to Kim.

Two days later, DT announced that he would be happy to see Kim.

It took another 1 year and 2 months to make the dream of dreams come true.

Now an excerpt from the letter to Donald Trump at 24.4.17:

"... There are very many people today who are in the inferiority complex mentioned by Alfred Adler. And that is also in a difficult pathological way, North Korean President Kim Jong Un.

He suffers from the low importance of his country in world politics and wants to have a long-standing attention to the "global positions". But Kim has many followers in his country, and in other countries as well. And that's just too logical:

The dominant US policy of the last 20 years, which even one of the sons of Robert F. Kennedy, Robert Kennedy 2015 in the US journal "Politico" severely denounced, has certainly not only created the Middle East problem, but also the current situation in North Korea.

Now, if the Antaris doctrine from the novel of the same name makes the "school" and then also the North Korea, then you too have a tremendous chance of becoming one of the great US presidents. Alfred Adler is one of the key keys to this! Among other things with this concept, the two Kennedys have solved the Cuban Missile Crisis! ..."

The biggest handicap: our fellow citizens-especially in Germany-are not interested in this.

They are interested in the everyday. Many treat the high politics as a minor matter and today only laugh about non-Lachenswertes; To signal their non-existent superiority of the world and to show that they are "doing well".

Politics seems to be rushing past the citizens. At least they are not particularly interested in crisis solutions and their involvement.





07/06/18:  0722

It is clear today:

Most people seem to need the strongest pain pressure and corresponding clear instructions from real, political elites to finally join in the great solutions to the huge problems that are being overcome. The best arguments and evidence from experts have rebounded in the five decades. And so democracies are being made more and more ridiculous by the inability of their citizens.

The phenomenon that even the best warnings evaporate is not uncommon in human history. Only today the warnings have a completely different weight and they are also scientifically substantiated. But the mass of citizens is deeper and deeper their "head in the sand", transferred to the modern world: "deeper into their terabytes."

Why? Because the money people and the bourgeois cowardly and petty ranks rule and not the reason.







7.6.18: 0527

The citizens are to blame that to this day the right and life-conforming techniques do not prevail. They fall on the machinations of money circles.

An example:

The energy production and electricity from simple water.

Environmental protection would even be enforceable within a few months worldwide, saving the earth from the world climate catastrophes:

Every physics teacher knows that when you send electricity into the water, water is split into oxygen and hydrogen. The hydrogen carries considerably more energy than the injected electricity. If someone argues that no more energy can be stolen from the earth than it is "put into it", this can be countered by saying that energy production from nuclear power plants already proves the opposite.

Indeed:

There are vehicles on our globe that only fill up with water. We have made these experiments ourselves. But these get no approval in the industrialized countries. Only our bus (see photo below) drives legally with elements of hydrogen.

On the other hand, you can get power from water. In that case we are at the fuel cell. Google writes, and very few people notice the big fraud here:

"A simple fuel cell was created in 1838 by Christian Friedrich Schönbein by washing two platinum wires in hydrochloric acid with hydrogen or oxygen and detecting an electrical voltage between the wires ...

Pretty soon you were really excited about the fuel cells. It was hoped to replace the coal and steam engines. In 1875 Jules Verne wrote in his book "The mysterious island" about the fuel cell: "Water is the coal of the future. The energy of tomorrow is water that has been decomposed by electricity. The decomposed elements of water, hydrogen and oxygen, will secure the Earth's energy supply for an indefinite period of time. "

What did Jules Verne do wrong?

He overlooked the power of the money people, who until today prevent those technologies that bring no money!






06/06/18:

Because the professors of the political faculties failed and to this day see how partially false-constructed and false-occupied, democratic constitutions asserted themselves everywhere, therefore the democracies and the politicians deliver to this day enormous, and in the future, ever greater problems.

Today's problems range from the current spectacle on the border with Mexico, where the children are forcibly taken away from the parents fleeing from Mexico, to the refugee problems in Europe. They range from global climate catastrophe development to overpopulation and relocation problems in many countries.

The Mexico Disaster:

It came about because neither politicians capable of doing so in Mexico nor the USA are at the top, but mostly incompetents who fight each other. Mexico fails in birth control and economic and social policies like many other states too. The pressure of immigration to the USA grew enormously. In the US, understandably, the policy of foreigners' entry stop has almost become a question of survival. A wall to Mexico is a situational, albeit primitive solution. But the US Congress boycotted this solution. Why is he doing this, why is he allowed to co-direct, so to speak?

Because even the US constitution has severe deficits and allows co-governing without any co-responsibility against all rules of successful governance! The against against all rules of successful governance.





6.6.18:

Unless the society soon bears the profound education for the politicians, very big crises will be rushed to anyone-no matter in which country he lives.

At an event at the 4.6.18 with the historian Dr. Nobert v. Handel has once again shown itself: the majority of citizens do not want to know anything about the policy training-and especially not of the political education for themselves.


One can therefore say today:

The more important the topics are, the more they are negated by the majority of the citizens-as if they were controlled by "evil spirits", the "faustic powers"!

Norbert V. Handel and we tried on the 4.6.18 to make the key in the positive world also the above round palatable-just as we from the Best-Government.org this in recent years with thousands on the Internet.

It's like a ' curse ': The key to the positive world has been totally circumvented by almost all citizens for 20 years. And even worse, you don't even want to know about it.

Now, because society must exert itself to get political empowerments, it would be wrong to name the key here.















16 May 2018:

Is that how the much more positive world is coming? Certainly not!

As currently the US policy is thoughtless, the US military maneuvers with the South Koreans shows at the moment:

It has been predictable that this triggers the displeasure of the North Koreans - even if Red China may have spurred the displeasure.



16 May 2018:

Is that how the much more positive world is coming? Certainly not!

To the spectators in mockery bringing political cabaret artists as in Germany the ZDF info master Oliver Welke:

If this or this even severely demolished the able politicians, these "master" cut into their own flesh: No more able to go into politics to present themselves from these mockers "completely naked" regardless of taste and decency.

Is that one of the reasons why we have less and less good politicians?


Dear friends of the right and upscale politics: A glimpse into the small world of leadership: What would the shipping companies do if suddenly cruising cabaret crews on cruise liners started to ridicule the captains? Would not you lock them up - until the ride is over?




15 May 2018:

Is that how the much more positive world is coming? Certainly not!

On the conflict situation in Israel and its neighboring states:

Ancient and current mistakes exacerbate the situation there as well. It seems as if certain circles in the world want everything but the big solutions. And even the western populations are too naive to understand the historical and modern game.


13 May 2018:

Is that how the much more positive world is coming? Certainly not!

For the current US termination of the Iran Agreement, please read the news from 9.May18.


12 May 2018:

Is that how the much more positive world is coming? Certainly not!

Many fellow citizens are essentially to blame that now this following law takes hold. Citizens have been "banging around" everywhere in the past few decades with hidden cameras in modern Iphones and smartphones. One was no longer sure of the photography rage of too many citizens. Now, as a consequence, we have a law that is increasingly curtailing civil rights in this field. Read for yourself:

"HOW BRUSSELS DECIDED THE END OF PHOTOGRAPHY!